News

  Erwin

  Englische Bulldogge oder einfach Knutschkugel

" Eine Bulldogge gehorcht nicht, eine Bulldogge entscheidet! "


Willkommen auf der News - Seite!


 An dieser Stelle erfahrt ihr immer die aktuellsten Neuigkeiten, Neudeutsch "News" aus meinem bzw. unserem aufregenden Leben...


Hier gibt es Geschichten, Erlebnisse & Emotionen pur!


Leider passen die nicht alle auf eine Seite, sodass ich alles nach Jahren "sortiert" habe, schlauer Erwin!!! Um die "alten News" zu erkunden, klickt doch bitte hier auf "Newsarchiv". Danke!

Dienstag, der 13.08.2019 - Wir sind schon ziemliche Knallköppe...


Heute musste ich mal das Hildchen zum Doc begleiten. Sie hatte seit einigen Tagen Schmerzen in der rechten Vorderpfote, jedenfalls wollte sie manchmal nicht auftreten und lahmte etwas. Vorher waren wir jedoch noch am Partwitzer See, um uns zwischendurch abzukühlen. Denn auch heute war es sehr heiß und manchmal muss man beim Doc sehr lange warten. Dann ist es bei dieser Hitze wirklich von Vorteil, wenn man klitschnass ist. Und wenn sonst nicht viel klappt, in der Beziehung ist auf uns Verlass... Während Hilde heute eher gesittet durch die Gegend zog, ließ ich zwischendurch die kleine Wildsau raus. Nach eingehender Untersuchung des Strandbereichs, mussten wir feststellen, dass vor uns da schon einige Hundekumpel gewesen sein mussten. Somit gab es für eine Menge zu tun. Schließlich sollen ja die nächsten wissen, dass der Herr Erwin mit seiner Hilde vor Ort war! Nun war es aber an der Zeit zum Doc weiter zu fahren. Hildchen wurde untersucht und zeigte ordentlich Schmerzen im Bereich der Bizepssehne,welche sich wohl entzündet hat. Sie bekam Tabletten und muss sich etwas schonen. Auf mir rumhüpfen fällt erstmal flach!

Sonntag, der 11.08.2019 - Es gibt wieder eine Menge zu tun...


Der Wettergott meint es gut mit uns und so zog es mich mal wieder ganz zeitig an den See, inklusive dem Dreikäsehoch. Wenn andere gerade aufstehen, hüpfen wir schon am Strand rum. Dafür gibt es natürlich einen Grund. Zum einen herrschen früh kurz nach 09:00 Uhr schon Temperaturen von 28 Grad und da weiß man ja, wo das dann ab Mittag hinführt... Und wie überall, zeitiges erscheinen sichert die besten Plätze! Immerhin benötigen wir einiges an Platz, zum Beispiel für die Rettung wilder Tiere. Auch heute wieder, wie es der Zufall so will, kam mir etwas vor die Schnute, was unbedingt gerettet werden musste. Ein Einhorn!!! Unfassbar, was sich da alles so im See rumtreibt. So "griff" ich beherzt zu und wollte es an Land bringen. Aber irgendwie war es schon sehr schwach und auch alles Schütteln half nicht, das Einhorn war plötzlich flach wie eine Flunder und zu nichts mehr zu gebrauchen. Na toll, so sollte es aber nicht enden und überhaupt, was mache ich denn nun? Nach kurzer Überlegung entschied ich mich, den Dreikäsehoch zu ärgern, ähm quatsch, nicht ärgern, sondern ihm beim bauen zu helfen! Selbstverständlich! Interessant was er da so im Sand verbaut hat, da muss ich doch gleich mal nachsehen. Oh, und zack das Teil gehört jetzt mit! Nichts wie weg damit... Fand der Dreikäsehoch jetzt nicht so witzig und versuchte mich abzulenken, indem er einen Stein ins Wasser warf. Allerdings viel zu weit, ja Pech für dich Stein, musste halt ersaufen... Kurzes Päuschen zum Futtern, aber ich bekam nur Ziegenlunge, während der Dreikäsehoch Melone gefuttert hat. Ich glaube, er wollte mich ärgern, als er provokant vor mir alles in sich reinstopfte... Da suche ich mir eben was anderes und nahm mir seine Trinkflasche vor! Allerdings nur kurz, denn dann kam die Spaßbremse... Die Sonne wurde immer stärker und so holte ich meine neue Sonnenbrille raus. Krass, wie gut die mir steht. Die Beste, die ich je hatte! Mittlerweile wa ich auch recht müde und es wurde immer heißer. So beschlossen wir den Heimweg anzutreten, denn Opis müssen geschont werden! Vorher tauchte ich allerdings noch schnell meine Schnute in die Gischt, ich finde, das steht mir.

Zu Hause hat Hildchen uns stürmisch empfangen. Sie war mit Herrchen schon eine Runde am Wasser und ebenso müde. Während Hilde sich in den Schatten legte, habe ich mich direkt wieder in die Sonne gelegt, und zwar auf unsere große Liege. Der Dreikäsehoch legte sich zu mir, was irgendwann zwangsläufig die Hilde auf den Plan rief. Während wir also so schön am Chillen sind, kommt plötzlich die wilde Hilde angeschossen. Und da die Hilde eben ist, wie sie ist, und außerdem tatsächlich auch noch Krallen hat, nahm unsere lustige Runde eine unerwartete Wendung... Leider gibt es von dem eigentlichen Ereignis keine Fotos, da die Fotografin sich vor Lachen nicht mehr einbekam... Fakt ist eins, das Ding soll angeblich 200 kg tragen, so viel wiegen wir drei Hübschen auf keinen Fall zusammen!!! Niemals nicht! Jedenfalls sind wir sang- und klanglos auf dem Boden der Tatsachen gelandet, nachdem das Ding einfach gerissen ist! Nach eingehender Betrachtung, gehe ich jetzt mal von Materialermüdung aus und schließe ein "Fremdverschulden" kategorisch aus!!! Nutzbar ist das trotzdem noch, wie ihr seht... Ein bisschen Schwund ist eben immer! Heute jedoch besonders viel...

20190811_095938_003
20190811_102043_010
DSC_023111.08.2019
DSC_024111.08.2019
DSC_025211.08.2019
DSC_027711.08.2019
20190811_103755_002
20190811_104847
20190811_121014_006
20190811_121344
20190811_121350
20190818_134545
DSC_009611.08.2019
DSC_011111.08.2019
DSC_022711.08.2019
DSC_004111.08.2019
DSC_008811.08.2019
DSC_019811.08.2019
DSC_020611.08.2019
DSC_015211.08.2019
DSC_015711.08.2019
DSC_018911.08.2019

Mittwoch, der 31.07.2019 - Komische Post...


Leute, es ist nicht zu fassen! Da geht man so am Wasser spazieren und plötzlich findet man 2 Flaschen... 😱 Wer zum Teufel säuft denn hier am See und schmeißt anschließend die Flaschen da rein? 🤔 Bei genauerer Betrachtung fiel auf, dass da bunte Bildchen drin sind. Hä? Was ist das? Frauchen sagt, man nennt das "Flaschenpost"... 😏 Nun, da waren wir erst recht verwirrt... schließlich haben wir doch einen Briefkasten zu Hause! 😳 Gut, da passen die Flaschen nicht rein... aber trotzdem... 🙂 Hilde wollte die Flaschen ja eigentlich direkt wieder im See versenken, aber das ließ ich nicht zu. Wir haben sie zu Hause geöffnet und uns die Post genauer betrachtet. Geschrieben haben uns Nele & Emma, nicht das wir die kennen würden... 🤓 Aber das macht ja nichts, nur das die Nele Ohrenschmerzen hat. Autschn... ☺️ Nun wollen die beiden, dass wir die Post wieder an sie zurückschicken... Das verstehe wer will, ich muss mir das noch mal genauer erklären lassen... 😁 PS: Die Post muss erst einmal ausnüchtern, die riecht voll besoffen! 😂

Dienstag, der 23.07.2019 - Wir holen meine Augensalbe!


Ich muss ja täglich 2 mal Augensalbe bekommen und da diese mal wieder fast alle war, machten wir uns auf, um welche zu holen. So wurde es mir jedenfalls gesagt. Aber dann kam alles anders... Von wegen nur Augensalbe holen... 🧐 Ich musste sogar zum Herrn Doctore rein! 🙄 Quasi zur Hauptuntersuchung... Herzl abhorchen, Augen kontrollieren, Bäuchlein untersuchen, Lymphknoten abtasten, das Gerippchen checken, in die Ohren gucken, als wenn es da was zu sehen gäbe... Bei den Zähnen war dann Schluss mit lustig, ich habe die Futterluke nicht aufgemacht! 😁 Das kontrolliert schließlich die Hilde immer... 🤪 Und zur Feier des Tages bekam ich den Titel "Dienstältester Bulldog" der Praxis verliehen! 🤔 Ist ja auch was... 👍 Nun war ich aber trotzdem etwas beleidigt und benötigte dringend eine Aufmunterung!!! 😂 Also fuhren wir noch an den See, was bei dieser Hitze total Sinn macht, im Gegensatz zum Doc - Besuch...

Freitag, der 12.07.2019 - Ich lasse die "Wildsau" aus mir raus!


Heute war Frauchen mit dem Dreikäsehoch in der großen Stadt beim Arzt, und da wir deswegen etwas länger alleine zu Hause bleiben mussten, machten wir am späten Nachmittag noch einen Ausflug an den Geierswalder See. Übrigens mein Lieblingsee! Und da der Dreikäsehoch sowieso nach Hause gebracht werden musste, begleiteten wir ihn einfach oder eben, er uns. Blöderweise hatte er keine Badesachen dabei und sollte eigentlich nur mit den Füßen ins Wasser. Naja, das hat nicht wirklich geklappt... So wie bei uns quasi, wenn Frauchen sagt, nur trinken und wir uns direkt ins Wasser legen. Seine Unterbuchse war dann direkt auch nass, da er mit uns durchs Wasser tobte. Wie schon einmal erwähnt, ist Hilde sehr besorgt um ihre Familie und möchte immer alle retten. So auch den Dreikäsehoch heute. Natürlich nicht bösartig, aber schon sehr penetrant. Da sie das nicht durfte, bekam sie Stress, also für sich selbst und deswegen eine Auszeit verordnet. Da saß sie nun an den Baum gebunden und guckte wie ein Schwein ins Uhrwerk. Ich war so frei und vergewisserte mich, dass sie auch wirklich angebunden ist. Das freute mich in diesem Augenblick sehr, denn so konnte ich mal die kleine Wildsau aus mir rauslassen! Ich sprintete durch den Sand wie Speedy Gonzales und hüpfte freudestrahlend ins Wasser. Jawohl, auch ein Opi kann noch ordentlich Gas geben, wenn man ihn lässt. Meistens durchkreuzt Hilde meine Pläne und springt in mich rein... Ihre Auszeit war relativ kurz und danach wuselte sie noch ordentlich durch den Sand. Nun wurde es aber langsam Zeit fürs Abendbrot, also nichts wie ab zum Auto... Den Dreikäsehoch noch abliefern und anschließend nach Hause. Man war das schon spät...

Mittwoch, der 10.07.2019 - Hildchen feiert Burzeltag!


So, das hat die wilde Hilde nun davon... weil die immer so hyperaktiv ist, geht auch die Zeit schneller um! Und deswegen wird die nun auch alt... 😉 Heute feiert sie schon ihren 6. Geburtstag, ich sage ja, es geht steil bergab. 😂 Aber trotzdem wird die irgendwie nicht vernünftiger... ich habe es inzwischen aufgegeben, daran zu glauben, dass die mal ruhiger wird... 🙄 Das lebt sich entspannter, als immer zu hoffen und doch enttäuscht zu werden... 😂 Und mal ehrlich, ich würde mich echt komisch fühlen, wenn die plötzlich ganz ruhig wäre... 🤪 Deswegen, bleib wie du bist kleine dicke Hummel!!! Ich habe dich ganz dolle Lieb!!! 🥰


🥳🤩🥳 HAPPY BIRTHDAY LIEBES HILDCHEN 🥳🤩🥳


Lass es heute krachen, aber bitte nicht auf mir! (Hat nicht geklappt!!!) 🤪 Ich würde mich freuen, wenn wir noch ganz lange zusammen bleiben könnten! Bleib schön gesund & munter! 😘😍🥰 Knutschi 💋

Dienstag, der 09.07.2019 - Ich wurde bei der "Gartenarbeit" erwischt!


Die Blümchen haben es mir irgendwie angetan... Und bei dieser Hitze zurzeit freuen die sich ja wirklich über jeden Tropfen "Flüssigkeit"! Gerade wollte ich mich wieder um sie kümmern, kommt die Untertanin und meckert mit mir! 😳 Du willst also wirklich deine Blumen selber gießen??? Ernsthaft? 😱 Ich wollte ja einfach nur helfen und dir etwas Arbeit abnehmen... Ist auch wieder nicht recht... 🙄 Tz.... dabei wären die überhaupt nicht so gewachsen, wenn ich mich nicht schon seit "Abenden" darum gekümmert hätte... 😳🤷‍♀️🤪 Ich "gieße" die nämlich schon länger, bisher hast du es nur noch nicht gesehen! Ätsch... 💪 Es muss ja einen Grund geben, warum die im Pullertopf sind... 😂 Eben!

Sonntag, der 30.06.2019 - Bademeister Erwin bei der Krokodilrettung - Rettet die Wale war gestern! 😉


Heute ging es für mich an den See zur Krokodiljagd, ähm Pardon, zur Krokodilrettung natürlich... 🐊 Na gut, eigentlich nur zum Planschen mit dem kleinen Tyler... Dieser hatte aber ein Krokodil dabei, warum auch immer? Jedenfalls fand ich das Mega spannend und wollte es immer wieder an Land holen... nicht das es absäuft! 😳 Und so rettete ich es mehrfach aus dem Wasser, sogar den kleinen Mann habe ich dafür vom Krokodil gebeten... 😁 Er fand es auch lustig, wollte aber nicht, dass ich es auffresse... Hätte ich sowieso nicht gemacht, nur bissel geknabbert habe ich... 🤪 Kroki konnte aber ohne jegliche Blessuren den Heimweg antreten! 💪 Und es war auch noch eine Schildkröte da... 🐢 Es gab wirklich eine Menge zu tun!!! Arbeit macht hungrig, deshalb gab es zur Stärkung für mich Melone zum Futtern, fein garniert mit viel Sand... 🤔 Und sicher könnt ihr euch denken, dass so eine Jagd für Opis anstrengend ist und ich deshalb sehr müde war... Dafür gab es ein schattiges Plätzchen in Form einer Strandmuschel... in welcher sehr viel Sand war... Wo der bloß herkam? 😜 Keine Ahnung... Der Dreikäsehoch hat mir sogar noch etwas vorgelesen, dabei konnte man wunderbar dösen. 💪 Da wir schon ganz zeitig früh am See waren, ging es mittags direkt wieder nach Hause.
Und wo war bloß die Hilde? Zu Hause mit Herrchen, aus Gründen! 😂 Ihr kennt ja meine wilde Hilde, diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Rudel zusammenzuhalten. Und das versucht sie auch im Wasser... Jeder der sich auch nur kurz ins Wasser setzt oder legt, wird sofort gerettet! Auch wenn er es nicht will... Mir hingegen ist das vollkommen Schnuppe, ist jeder für sich selbst verantwortlich... Ich gehe sowieso nur so weit rein, wie meine Pfötchen noch Bodenkontakt haben. 😉 Ansonsten lege ich mich einfach an den Strand und harre der Dinge, die noch so kommen. Hilde würde also aufgeregt hin und her rennen, während mir alles am Allerwertesten vorbei geht. 😱 So bin ich eben...
Am Abend ging es dann für Hilde an den See und ich wollte natürlich mit, obwohl ich doch sehr müde war. Dabei sein ist alles und wer hätte denn sonst die Hüpfburg für die Hilde abgeben sollen??? Und wie ihr seht, sie hat ausgelassen getobt... 😂


Donnerstag, der 27.06.2019 - Eine schreckliche Nachricht erreicht uns...


Heute Abend erreichte uns eine schreckliche Nachricht. Meine Schwester Dagmar musste heute den Gang über die Regenbogenbrücke antreten... Leider ist sie an Lymphdrüsenkrebs erkrankt und heute ging es ihr sehr schlecht... Die Ärzte und ihr Herrchen kämpften noch um ihr Leben, aber es gab trotz intensiver Bemühungen keine Rettung mehr... 😥😥😥


Für einen Augenblick steht die Welt still... Mach`s gut liebe Dagmar, wir sehen uns wieder, irgendwann... ❤️

Donnerstag, den 13.06.2019 - Der Pool muss abgebaut werden!


Und wie wir halt so sind, übernehmen wir das natürlich gerne. Zunächst haben wir uns einen Überblick verschafft. Das wird eine Menge Arbeit, die wir nicht alleine bewältigen können! Nach eingehender Planung musste die Muddi erst einmal die Bälle einsammeln. Das ist zu viel für uns und Hilde würde die alle kaputtmachen... Nachdem wir das Wasser fast vollständig rausgelassen hatten, machten wir uns daran, die Luft aus dem Teil zu drücken. Man war das anstrengend! Und auch wenn es so aussieht, als wenn wir nur rumliegen, niemals nicht, wir lassen mit vollem Körpereinsatz die Luft raus. Selbstverständlich ohne Zähne, das wäre ja zu einfach!

Freitag, der 07.06.2019 - Ich bin ein Gewohnheitstier!


Klar ist es am See schön, man könnte gemütlich durchs Wasser schlendern, in aller Ruhe durch den Sand wuseln, um anschließend glücklich & zufrieden nach Hause zu fahren... aber, da ist noch die wilde Hilde, welche die Sache etwas zügiger angeht... die ganze Zeit toben will, schwimmt und grundsätzlich einfach alles viel zu genau nimmt... 🙄 Die Abendbrotzeit rückte jedoch immer näher und so beschloss ich, dass es Zeit ist, die Heimreise anzutreten! 💪 Ich also meine Pfötchen in Bewegung gesetzt und fest entschlossen in Richtung Auto losmarschiert! Halbe Sachen gibt es bei mir nicht!!! Rufen zwecklos!!! Und so mussten sie mir folgen, ob sie wollten oder nicht... denn ich war wirklich schnell unterwegs... Nur weil ich kurz einen Busch zu meinem Eigentum erklärte, holten sie mich ein... Es gab natürlich Anschiss, tangierte mich nur am Rande... Saß da, hörte kurz zu, zeigte eine Klitzekleines bisschen Reue und setzte meinen Weg fort!!! 😁 Die Mädels folgten mir selbstverständlich, so wie es sich gehört! 👍 Ziel erreicht! 😂

Sonntag, der 02.06.2019 - Was bin ich wieder fleißig!


Heute bin ich schon zeitig mit Muddi an den Strand gefahren. Ich soll ja viel Physiotherapie wegen der Rückensache machen. Da bei so gutem Wetter neuerdings immer sehr viele Menschen und Hundekumpel zum Sonntag an diesen Strand kommen, musste Hildchen zu Hause bleiben. Die regt sich sonst immer so wahnsinnig auf und torpediert damit mein Training! Obwohl sie es selber nötig hat... Jedenfalls war ich sehr fleißig.  ☝️ Ich habe Sand begradigt, die Gegend erschnüffelt, bin  durchs Wasser gelaufen (drüber klappt noch nicht!) und das Wichtigste: Ich habe mit Möpsen gespielt! 👍 Denn davon war ich quasi plötzlich umzingelt... 😂 Irgendwann hatte ich die Schnute voll und wollte nach Hause. Schon im Auto schlief ich ein und die Muddi freute sich über meine Schmollschnute mit der Raupenlippe. Zu Hause angekommen, musste ich zunächst Rechenschaft bei Hilde ablegen... Warum ist die bloß so neugierig? Hätte ja mitkommen können, wenn sie sich benehmen könnte...

Freitag, der 31.05.2019 - Wir werden nicht umsonst Bulldozzer genannt!


Hier seht ihr, warum wir Bulldoggen sind! 😂 Man sagt uns nach, dass wir grundsätzlich überall durchrammeln ohne Rücksicht auf Verluste... Und was platt zu machen geht, wird eben Platt gemacht! 😁 Wir haben da inzwischen ja so unsere eigene Technik entwickelt und wie man sieht, wird die ganz erfolgreich eingesetzt! 😜 Das war quasi Schwerstarbeit, und nachdem wir noch unser Fitnesstraining im Wasser abgeschlossen hatten, ging es zum gemütlichen Teil über... Wir sind einfach eingepennt!!! 👍😴😄

DSC_001731.05.2019
DSC_003431.05.2019
DSC_002731.05.2019
DSC_002431.05.2019
DSC_004731.05.2019
DSC_003631.05.2019
DSC_010931.05.2019
DSC_009231.05.2019
DSC_020631.05.2019
DSC_019631.05.2019
DSC_021931.05.2019
DSC_025731.05.2019
DSC_025131.05.2019

Samstag, der 25.05.2019 - Ähm... das gibt es doch nicht!


Da wollten wir mal gepflegt ein schönes Mittagsschläfchen in der Sonne machen, ich also rauf auf die Liege und plötzlich höre ich ein "Ratsch". Das rief Hilde auf den Plan und sie wollte mit mir gemeinsam kuscheln. Kein Problem, komm doch einfach mit rauf. Gesagt, getan und Zack der dicke Hintern knorkelt sich an mich ran. Ein weiteres Ratsch folgte... Oha... Ähm das könnte jetzt schon etwas eng werden.  Wir haben auf keinen Fall zu laut geschnarcht oder gepupst, ich schwöre! Handelt es sich um Materialermüdung oder sind wir tatsächlich zu schwer für unsere Größe???

Montag, der 20.05.2019 - Hilde will mir an die Keulen...


Aus wettertechnischen Gründen haben wir uns nach dem Gassi heute mal in unserem Bullyzimmer vergnügt. Während der Chef, also meine Wenigkeit, ein paar Faxen gemacht hat, lag Hilde da und erholte sich vom Gassi. Ich sags ja, diese Jugend von heute... Ich machte es mir also auch gemütlich und lag ganz entspannt in der Gegend rum. Plötzlich wurde Hilde aktiv und gierte schon wieder nach meinen Keulen! 😳 Seht ihr das, diesen Blick, welcher sagt: Opfer, gleich wirst du gefressen!!! Gibt es doch nicht... So langsam bekomme ich wirklich Angst... 😁

Dienstag, der 14.05.2019 - Ab geht es zum Doc


Nachdem die Physiotherapeutin im Urlaub bei mir ein Problem im Übergang von der Lendenwirbelsäule zum Kreuzbein festgestellt hat, wurde ich heute gleich zum Doc geschleppt. Dabei sagte sie doch lediglich, dass ich weiter Physiotherapie machen soll... Dachte ich jedenfalls! Also rauf auf den Tisch und schon ging die Untersuchung los. Autsch, verdammt... Da hat der Doc doch tatsächlich die Stelle gefunden, wo ich ein Problem habe, welches ich bisher jedoch gut versteckt habe. Was schon länger auffällig war, dass ich mit meinem rechten Hinterbein auf Laminat bzw. glatten Flächen immer weggerutscht bin. Jedenfalls drückte er da ordentlich rum und da musste ich tatsächlich mal meinem Unmut kundtun... Ich knurrte den Doc an!!! Da staunten aber wirklich alle, denn das habe ich noch nie gemacht. Aber so geht das ja nun auch nicht, dass macht verdammt großes Aua... Und zack stand die Diagnose: Cauda - Equina - Syndrom! Herzlichen Glückwunsch, das sind ja tolle Aussichten... Aber nichts, was nicht zu behandeln wäre. Ich bekam vom Doc für 10 Tage Tabletten, Sprung- und Flugverbot, sowie eine Empfehlung für Physiotherapie. Das wiederum hatte zur Folge, dass ich nicht mehr auf das Sofa darf. Gibt es doch nicht! Ich laufe doch immer ordentlich die Treppe hoch, also bitte, was soll das Verbot denn? Ja ich weiß, runter hüpfe ich fast immer... Und das ist verboten... Aber ich gelobe Besserung! Wirklich! Menno... Und ab sofort heißt es öfter mal durch den See laufen, denn so baue ich Muskeln auf. Wenigstens muss ich nicht schwimmen... Ich werde mich natürlich an die Anweisungen vom Doc halten, um wieder richtig gesund zu werden. Drückt mir die Daumen! Zu Hause habe ich mir dann erst einmal den Löwen vorgenommen, zum Frustabbauen quasi...

Freitag, der 03.05.2019 – Freitag, den 10.05.2019 – Urlaub bei riesigen Klamotten!


Kruzifix noch eins! Ich hatte mich ja schon gewundert, warum die Untertanen im Frühling von Schnee geredet haben. Und noch mehr habe ich mich gewundert, als es hieß, wir fahren in den Urlaub und dann standen wir plötzlich vor einem Berg! Also nun von vorne... Wir fuhren Freitag morgen ganz zeitig los und nach ein paar Stunden gab es einen Stopp zum Pfötchen vertreten, also den ersten längeren! Allerdings ging es da einen Berg hoch... Na hoppla, was ist denn hier los? Das fängt ja schon gut an... Nach einer weiteren Stunde sind wir dann endlich in unserem Ferienhaus angekommen und haben mit Hildchen gleich alles erkundet. Vor allem im Garten gab es eine Menge zu untersuchen! Danach mussten wir uns wie immer erst einmal ausruhen.


Am nächsten Morgen „durften“ wir den Ort erkunden, ähm, darauf hätte ich gerne verzichten können... Und überhaupt, wo ist denn hier die Ostsee??? Überall nur Berge... Plötzlich wurden wir ins Auto verladen und der Bullytransporter setzte sich in Bewegung. Wenigstens müssen wir nicht mehr laufen. Denkste! Plötzlich standen wir vor einer riesigen Klamotte, also einem sehr hohen Berg. So etwas habe ich in meinem ganzen Leben noch nie gesehen! Und dann kam da auch noch so ein Ding vom Himmel auf uns zugefahren, Hilde hat sich mächtig darüber aufgeregt. Das nennt sich Seilbahn, in diesem Fall war es die Zugspitzseilbahn. Da steige ich auf keinen Fall ein!!! Aber das Herrchen konnte sich nicht beherrschen und wollte unbedingt da auf diese Klamotte fahren... Nun standen wir also da und mussten warten... Na super, was machen wir denn nun so lange? Die Gegend erkunden, natürlich! Wir watschelten also den Weg zur Zugspitze entlang, während über unseren Köpfen die Bahn fuhr. Eben war es noch kalt und trüb, als plötzlich die Sonne rauskam und wir zum ersten Mal sahen, wie hoch die Klamotte tatsächlich war! OMG, niemals nicht laufe ich da hoch, bin doch nicht verrückt geworden! Nach einem kurzen Aufstieg drehten wir lieber um und gingen in Richtung Eibsee. Endlich mal eine gute Entscheidung! Dort konnten wir uns kurz abkühlen und von den Strapazen ausruhen. Jedenfalls ich, denn Hilde fand die Enten gut und wollte sie am liebsten fangen... Durfte sie aber nicht! Wir liefen dann langsam zurück zur Zugspitzstation und warteten geduldig auf das Herrchen. Dabei wurden wir mehrfach von Touristen fotografiert, da wir in unserem Outfit und überhaupt so Mega niedlich aussahen. Ich war mittlerweile einfach nur noch müde und wollte schlafen. So ging es ins Auto, wo ich mich quasi inkognito mit Sonnenbrille vor den ganzen Touris in Sicherheit brachte, während Hilde noch für das ein oder andere Foto herhalten musste. In der Unterkunft angekommen, haben wir nur noch gefuttert und anschließend wurde ordentlich geschnarcht.


Und dann kam der Sonntag mit einer riesigen Überraschung! Fast 25 cm Neuschnee!!! Gibt es doch nicht! Aber kein Problem, wir mögen ja Schnee sehr gerne, da kann man prima drin toben. Allerdings wollten wir eigentlich einen Ausflug nach Oberstdorf machen, um meinen Sohn aus der Ehe mit der liebreizenden Paula kennenzulernen. Bei diesem Wetter mit Sommerreifen eher keine gute Idee, da jede Menge Berge... Und so musste dieses Treffen verschoben werden. Gut, dann ruhen wir uns eben aus. Denkste! Die Untertanen wollten mit uns eine Schneewanderung machen... Na gut, ein bisschen die Pfoten vertreten kann ja nicht schaden, dachte ich zunächst. Hätte ich allerdings gewusst, was auf mich zukommt, hätte ich sofort gestreikt! Wir liefen natürlich einen Berg hoch, was bleibt einem auch anderes übrig, ist ja nichts anderes da... Es war sehr anstrengend, da wir bis zur Brust im Schnee versanken und teilweise nichts sehen konnten, denn es schneite munter weiter!!! Zwischendurch konnten wir uns auf dem Gipfel etwas ausruhen und von dort aus ging es nur noch bergab. Allerdings gab es auch eine Menge zu erkunden und so musste man ständig auf mich warten. Und der Schnellste bin ich schon lange nicht mehr... So kamen wir erst nach knapp 3 Stunden wieder im Ferienhaus an. Dort wurden wir halbwegs trocken gelegt und anschließend vor den Kamin, für den "Feinschliff", postiert. Nur noch zum Futtern sind wir später aufgestanden, aber anschließend sofort wieder umgefallen. Der nächste Tag war ein Ausruhtag, den haben wir auch dringend gebraucht, also jedenfalls ich. Klar sind wir noch etwas durch den Schnee gedüst und haben die Sonne im Garten genossen.


Bloß gut, dass wir uns ausgeruht haben, denn schon am nächsten Tag begann ein erneutes Abenteuer! Wir fuhren wieder zu der großen Klamotte, aber dieses Mal haben wir komplett etwas Neues gemacht! Die Seilbahn war außer Betrieb, dafür fuhr jedoch die Zugspitzzahnradbahn auf die Klamotte. Und dreimal dürft ihr raten, wer da mitgefahren ist? Ich mit Hilde und den Untertanen!!! Todesmutig sind wir in die Bahn gestiegen, hatten allerdings keine wirklich guten Plätze erwischt, da schon alles voll war. So saßen wir zunächst getrennt, was aber bis dato kein Problem war. Plötzlich jedoch musste die Bahn bremsen und dabei zischte sie ganz laut. Das machte mir große Angst und ich wollte ganz schnell zu Mutti. (Ja ja ich weiß...) Sie setzte sich mit mir auf die Treppe, hielt mich ganz fest und beruhigte mich etwas. Dennoch war mir das alles nicht geheuer... Schließlich kamen wir endlich oben auf dem Zugspitzplatt an und ich vergaß sofort die ganzen Strapazen. Eigentlich wollte ich direkt mit Hildchen durch den Schnee toben, aber das ging nicht so ohne Weiteres. Denn schließlich sind da überall Abgründe, weiß ja keiner wo die Klamotte so richtig aufhört, bei dem vielen Schnee... Aber kullern geht immer!!! Wir verbrachten eine schöne Zeit da oben, genossen den Schnee und die Aussicht in vollen Zügen. Ein gigantisches Erlebnis war das. Anschließend mussten wir natürlich mit der Bahn wieder runterfahren. Etwas mulmig war mir schon, aber dieses Mal hatten wir ganz hinten schöne Plätze und das Abteil nur für uns. Gut behütet tuckerten wir mit der Bahn den Berg runter, um anschließend noch an den Eibsee zu gehen. Zunächst haben wir kurz gebadet und sind anschließend auf die Eibseeterrasse gegangen. Quasi ein Restaurant mit Blick auf den wunderschönen See. Während die Untertanen futterten genoss ich ein Schläfchen in der Sonne, wie immer, mitten auf dem Weg! Hilde hingegen saß unter dem Tisch und war nervös, da etwas weiter vorne noch ein Hundekumpel saß, dem sie liebend gerne den Hintern aufgerissen hätte... Nach dieser erholsamen Pause liefen wir noch eine Weile am Eibsee entlang und konnten noch einmal baden gehen. Danach waren wir wieder komplett erledigt, wollten nur noch futtern und schnarchten anschließend um die Wette!


Am Mittwoch ging Hilde Vormittag mit Frauchen eine Runde alleine die Gegend erkunden. Ich durfte mich ausruhen, da ich am Nachmittag noch ein Date mit meinem Sohn hatte. So fuhren wir alle zusammen nach Oberstdorf. Da wir etwas zu zeitig waren, haben wir uns zunächst das Skistadion angeguckt. Was mich ja so überhaupt nicht interessiert hat... Und dann stand er vor mir, der Knuffel, mein Sohn. Während die Frauchens schnatterten, dachte ich so, gesehen, begrüßt, reicht! Aber nix da, wir sind mal wieder gelaufen... Leute, ich mag nicht mehr! Wenigstens ging es nur auf flachen Wegen lang und zwischendurch kam noch ein Fluß. So richtig interessiert habe ich mich nicht für Knuffel und er sich auch nicht für mich... Aber es nützt ja nichts, wenn wir schon mal da waren, konnten wir uns ihn auch angucken. Die Verabschiedung war kurz und bündig, denn ich hatte die Schnute gestrichen voll und wollte nur noch schlafen. Und dann gab es auch noch so extrem spät Abendbrot, was für eine Zumutung!


Am Donnerstag haben wir uns zunächst ausgeruht, sind dann noch kurz nach Garmisch-Partenkirchen gefahren. Eigentlich wollten wir (Nicht ich!) uns das Olympia Skistadion angucken, welches aber wegen Umbauarbeiten geschlossen war. Bloß gut! So übten wir uns kurz als Skispringer, machten Fotos und guckten uns noch bissel in der Gegend um. Dabei fiel meinen Untertanen die Partnachklamm auf. Das ist eine Schlucht, durch welche man laufen kann. Wenn man mag... Ich jedoch hatte dazu mal so überhaupt keine Lust und wollte lieber gehen. Ich unterstrich das ganze mit ordentlich bocken und einem ganz leidenden Gesichtsausdruck! Das hat geholfen, und wir fuhren wieder ins Ferienhaus. Dort konnte ich mich eine Weile ausruhen und schon ging es wieder los. Dieses Mal hatte ich einen Termin im Hundehotel zur Physiotherapie. Mal was ganz Neues. Das war vielleicht spannend, ich durfte den Raum erkunden und du meine Güte roch das da gut. Die Physiotherapeutin fand mich richtig witzig und ich war ihr erster englischer Patient. Ich musste mich hinlegen und sie untersuchte mich. Dabei machte sie verschiedene Handgriffe und stellte die ein oder andere Blockade fest, welche sie direkt behandelte. Irgendwann landete sie an meiner Hüfte bzw. am Übergang zur Schwanzwurzel. Das fand ich leider gar nicht gut und stand immer wieder auf, sobald sie da fummeln wollte. Ein deutliches Anzeichen, dass da irgendetwas nicht in Ordnung ist. Ich wedelte trotzdem ordentlich mit meinem Wutzel und ließ mich von ihr streicheln. Währenddessen untersuchte Sie mich einfach weiter, ohne das ich das gemerkt habe! Verdammt gerissen die Frau. Zum Abschluss bekam ich noch Leckerlis und zeigte dafür gerne ein paar Kunststückchen vor, quasi spulte ich das ganze Programm ab. Da hat sie sich gefreut und bekam sich vor Lachen nicht mehr ein! Wir verabschiedeten uns und vereinbarten, dass wir auf jeden Fall eine Rückmeldung geben, sobald ich mit diesem Problem bei meinem Lieblingsdoc war. Danach sollte ich mich ordentlich ausruhen, was ich natürlich auch tat.


Und Zack, war auch schon Freitag, der Tag der Abreise. Aber nicht das ihr denkt, wir packen ein und fahren einfach so nach Hause. Natürlich nicht! Zuerst fuhren wir noch nach Österreich an den Plansee. Ich muss zugeben, dass es dort sehr sehr schön war. Voll viel Gegend uns so... Wir also das Gebiet erkundet, noch etwas im See gebadet und anschließend fuhren wir weiter. Aber wer jetzt denkt, dass wir nach Hause gefahren sind, täuscht sich... Die Untertanen haben uns noch 2 Seen gezeigt, den Walchensee und den Kochelsee! Und überall war es sehr schön, nur dass ich eigentlich überhaupt keine Lust mehr auf ewiges Rumgerenne hatte. Irgendwann am späten Nachmittag fuhren wir endlich in Richtung Heimat. Und da es schon sehr sehr spät war, bekamen wir unterwegs unser Futter, bevor wir elendig verhungert wären. Denn auch dieser Tag war insgesamt unheimlich anstrengend. Mitten in der Nacht sind wir tatsächlich fix und fertig wieder zu Hause angekommen.


Abschließend muss man sagen, dass es ein sehr schöner Urlaub war, denn wer kann schon Anfang Mai von sich behaupten, im Schnee getobt zu haben? Allerdings war es auch dieses Mal wieder sehr anstrengend, eigentlich mehr wie sonst. Was zum einen mit meinem fortschreitenden Alter zu tun hat und definitiv auch mit den Bergen. Und auch wenn ich die Ostsee liebe, muss ich zugeben, dass die Berge was haben, so lange ich sie nicht besteigen muss...

Wenn ihr auf uns beiden hübschen Bullynauten hier obendrüber klickt, kommt ihr direkt zum Urlaubsalbum. Da gibt es uns zu sehen und eine Menge Landschaft!

Traut euch, haut auf die Taste! Wir können das vertragen...

Donnerstag, der 02.05.2019 - Was ist hier bloß los???


Hier ist irgendwas im Busch, ich sage es euch... Ich zwar auch, aber da ist noch etwas... 🤔 Mit den Untertanen stimmt was nicht, die faseln von Schnee & Winter... 😱 Ähm, ich sehe nur Sonne, Sand und den See... ☀️ Und Surfer... und die Hilde... 😁 Und das alles macht furchtbar müde... 😴 Deshalb sind wir nun zum Zelten übergegangen! 🥰 PS: Ich finde das noch raus!

DSC_017102.05.2019
DSC_016302.05.2019
DSC_011902.05.2019
DSC_009502.05.2019
DSC_020802052019
DSC_026602.05.2019
DSC_023502.05.2019
DSC_020002.05.2019
DSC_019502.05.2019
DSC_004902.05.2019

Samstag, der 27.04.2019 - Da wird doch der Bully in der Pfanne verrückt...


Ich kann euch sagen, hier war wieder was los... Die Muddi gehorcht überhaupt nicht mehr!!! 😳 Wir haben wohl total bei deren Erziehung versagt... 🤔 Selbiges denkt die von sich auch, was zur Folge hatte, dass wir einen Gewaltmarsch durch ganz Sachsen, also fast ganz Sachsen 🧐, machen mussten! 🙄 Inklusive 85 Millionen Kommandos & sogar Leinenknast für mich!!! 😱 Ähm... unfassbar, wenn nicht sogar ein Fall für die Bullyzei! Meine "Meinungsstabilität", was die Auswahl des Weges betrifft, wurde nicht toleriert und ich wurde ohne jegliche Diskussionen einfach in die entsprechende Richtung gezogen!!! 😲😲😲 Das dazu nötige Equipment hatte sie dabei... Wir alle waren besser ausgerüstet, als jeder SEK Mitarbeiter... 😉 Und schließlich musste ich nachgeben, da sie mir angedroht hat, sie würde ein Video von meinen "bockigen" Anfällen machen und das bei Facebook posten... damit alle sehen können, was ich für ein Zickenbock bin! 😳 Damit bin ich überhaupt nicht einverstanden!!! ☝️☝️☝️ Das verstößt gegen meine Persönlichkeitsrechte!!! Datenschutz aus Gründen!!! Und so...
Hilde durfte nicht vorneweg rennen, musste die ganze Zeit Fuß laufen und durfte niemanden "anmachen"... 🙄 Also wie ihr sicher merkt, war unser Samstag ein voller Erfolg... Nicht! 😏 Ein neuer Plan muss her, wie erziehe ich meine Untertanen richtig! Kann jemand aushelfen???

Ostern 2019 - Der Osterhase ist auch nicht mehr das, was er mal war!


Du meine Güte waren das anstrengende Tage! Ich glaube, ich bin zu alt für solche Aktionen. So übermüdet war ich schon lange nicht mehr... Die nächsten 3 Tage werde ich wohl durchschlafen müssen! Am Karfreitag fing alles relativ harmlos an, wir waren bei Oma eingeladen und anschließend noch eine kleine Weile am See. Danach noch faul in der Sonne liegen und zack war der Tag um! Samstag Nachmittag mussten wir diese albernen Ohren tragen, wobei wir gar nicht so schlecht aussahen... Es wurden "Bullyhäschen" im Pool gesichtet... Anschließend mussten wir noch mit neuer Klamotte Model stehen... Dann noch das übliche Gassi und Schwupps waren wir kaputt gespielt.
Ostersonntag kam Besuch, unter anderem der Dreikäsehoch, welcher Geschenke bekam... und wir nicht!!! Er wollte schließlich auch mal Bully sein und passte sich uns an... Das wurde ihm schnell zu langweilig, was ich überhaupt nicht verstehen kann, tz... Nun führte er uns in seine Welt ein und benutzte uns als Model für "Rappermode"... Auch damit sahen wir Schick aus, ich sag ja, wir können alles tragen! Bloß unsere Motivation lag schon im Keller und wir waren eigentlich sehr müde. Daher wurden wir ins Haus gebracht, standen aber kurze Zeit später wieder auf dem Hof! Sind durch die Terrassentür geflüchtet! Ohne uns läuft hier nämlich nichts!!! Und so kam es, dass wir noch mal am See landeten... Mitten in der Abendbrotzeit!!! Skandal! Wahrscheinlich war Hilde deshalb so gierig nach mir, ich sag euch, die wollte mich fressen! Mitten in der Nacht landeten wir endlich wieder zu Hause...
Und Schwupps war schon wieder ein Tag um, und der Ostermontag klopfte an. Hallo hier bin ich! Ich bin gekommen, um Erwin & Hilde ein Geschenk zu machen. Na endlich! Zeig mal her, was du da mitgebracht hast! Nicht schlecht, aber ist das alles??? Ja? Na egal, ich bin eh zu müde. Also rauf auf die Liege und schnarchen, was das Zeug hält! Hilde hat es wohl nicht ausgehalten... Schlussendlich habe ich dann mit Muddi ein Mittagsschläfchen gehalten, dabei wurden wir einfach fotografiert! Nicht dass ihr denkt, ich wäre ein Muttersöhnchen... Natürlich nicht! Und dem Osterhasen habe ich am Ende den Garaus gemacht, habe ihn einfach aufgefuttert! Der hat sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert... Und damit das nächstes Jahr ordentlich abläuft, darf mal der Nachwuchs ran. Ich hoffe, ihr verzeiht mir?

Samstag, der 21.04.2019 - Wir haben neue Klamotten bekommen!


Da erreichte uns die Tage ein Paket mit neuen Klamotten... im Partnerlook! So für Mädchen mit rotem Stoff und für mich mit blauem Stoff. Und dann auch noch mit dem Namen aufgestickt, also nicht wirklich... bei mir steht tatsächlich "OPI" drauf und bei Hilde "Schnecki"... Gibt es doch nicht, wie peinlich! So ne Art Lederbuxe für Bullys... Bloß gut, mussten wir das nur für ein paar Fotos anziehen und dann wurden die Dinger wieder verpackt... Hoffentlich bleiben die auch dort, wo sie jetzt sind! Aber ich fürchte, so ganz umsonst wurden die uns nicht von Bullsons - die Hundeklamotte auf den Laib geschneidert... Wir werden es sehen!

Donnerstag, der 18.04.2019 - Frühlingsgefühle bei Herrn und Frau Bully...


Oder: Wehe wenn sie losgelassen werden! Die Sonne scheint, es ist angenehm warm und die Oma hat gefragt, ob wir uns am See treffen. Klar, machen wir! Während die Untertanin mit der Oma am Quatschen ist, machen wir eben den Strand unsicher. Natürlich erst, nachdem wir die Oma entsprechend begrüßt haben! Nur fürs Protokoll, sie hat es so gewollt. Beschwerden über nasse sandige Sachen und eventuell verteilten Bullyglitzer, werden komplett ignoriert!!! Was folgte, war eine ausgelassene Bullyparty, wo die wilde Hilde mal wieder zeigte, wozu sie so alles fähig ist... Zwischendurch brauchte ich aber mal eine Pause, so ist das bei alten Opis eben. Während dieser tauchte ein anderer Hundekumpel auf, welcher uns direkt anmaulte. Hallo gehts noch? Normalerweise hat Hilde eigentlich sofort große Klappe, aber selbst die war beeindruckt! Und die Untertanin erst, die konnte gar nicht schnell genug vom See flüchten, natürlich mit uns... Die hat nämlich mächtig Angst vor Schäferhunden, seid mich mal einer angefallen hat und sie ihn von mir runterprügeln musste! Und genau so einer stand da plötzlich vor uns... Also die ganze Mannschaft ins Auto und an eine andere Stelle zum See gefahren. Dort war es sogar noch schöner, ich konnte mich im Schilf schubbern, mit Stöckchen spielen, während Hilde versuchte, alle Steine aus dem See zu retten. Danach waren wir aber wirklich beide platt und wollten nur noch schlafen... 

DSC_046218.04.2019
DSC_040018.04.2019
DSC_043518.04.2019
DSC_056318.04.2019
DSC_054018.04.2019
DSC_009618.04.2019
DSC_009018.04.2019
DSC_007118.04.2019
DSC_004918.04.2019
DSC_031818.04.2019
DSC_031118.04.2019
DSC_029418.04.2019
DSC_021818.04.2019
DSC_020018.04.2019
DSC_020618.04.2019
DSC_042518.04.2019
DSC_041318.04.2019
DSC_038318.04.2019
DSC_037318.04.2019
DSC_033618.04.2019
DSC_019218.04.2019
DSC_016118.04.2019
DSC_008418.04.2019
DSC_004118.04.2019
DSC_002818.04.2019
DSC_000518.04.2019
DSC_000418.04.2019

Sonntag, der 31.03.2019 - Die Treppe & ich...


Ich bin mit dem kleinen Tyler heute zum Wildgehege marschiert, um die Rehe zu füttern. Also er, ich hatte andere Pläne... So mit Revier markieren und Gelände untersuchen. So kam es, dass ich mich unter den Aussichts-Futterplatz begab. Und dann plötzlich dieser Moment, wenn du feststellen musst, dass hier jemand gewaltig versagt hat!!! 🙄 Diese Treppe ist eine absolute Fehlkonstruktion... Mein zarter Adoniskörper passt da einfach nicht durch und das, obwohl ich geschmeidig wie eine Natter bin! 😱 Gibt es doch nicht... 😏 Ich fordere sofortige Nachbesserung!!!

Donnerstag, der 21.03.2019 - Ich habe es nicht leicht mit meinen Weibern...


Ich kann euch sagen, das Leben als Erwin mit zwei Frauen ist wirklich nicht leicht. Während das Herrchen eher ganz entspannt ist, also so wie ich, sind die beiden Weiber eher etwas anstrengend. Wenigstens hat die Muddi sich heute halbwegs vernünftig angezogen, denn wir sind an den See gefahren. Und da fängt das Elend schon an. Kaum sieht die Hilde Sand und Wasser eskaliert die komplett... Ich mag das ja auch, allerdings bin ich ein Genießer, während die wilde Hilde eher so die Landschaft demoliert. Oder mich! Zumindest neckt sie mich und will mit mir toben. Dabei ist ihr völlig egal, dass ich schon etwas älter bin. Das juckt die nicht die Bohne! Und so hüpft und springt die wie angestochen durch die Gegend, und fordert mich voll und ganz. So auch heute! Natürlich spiele ich gerne mit ihr, aber so Wilde muss es doch nicht immer sein... Dafür begleitet uns ja die Muddi, sozusagen als Aufpasserin bzw. als Bodyguarderin. Sie schreitet ein, wenn Hilde mich zu sehr bedrängt. Und sie muss uns kutschieren, schließlich können wir kein Auto fahren... Pfötchen zu kurz!!! Ihr seht, so ein Bullyleben ist kein Ponyhof...

Montag, den 18.03.2019 - Wir werden mal wieder blamiert!


Ja gut, es ist noch etwas kalt. Aber das Frauchen übertreibt maßlos, schließlich scheint die Sonne! Dennoch hat die sich heute wieder angezogen, als würden wir in Sibirien leben. Ihr kennt doch Sibirien??? Dort ist es im Winter sehr sehr kalt, aber kein Vergleich mit den heutigen Temperaturen hier bei uns. Etwas windig ist es auch, aber hey, es scheint die Sonne. Und das ist doch Super! Jedenfalls war für diesen Aufzug im Breitmaulfroschlook fremdschämen angesagt, bloß gut das uns keiner weiter begegnet ist. Komischerweise will sie dann immer Fotos mit uns machen... Ein Posting auf meiner Facebook-Seite lehne ich grundsätzlich ab, was sollen denn meine Fans denken? Das ich neben der wilden Hilde auch noch mit einer verrückten Muddi zusammen lebe und deshalb so verkorkst bin? Das geht ja nun überhaupt nicht!!! Dennoch muss ich das Elend jemanden zeigen und tara, hier ist es! Peinlich...

Dienstag, der 12.03.2019 - Yoga für Fortgeschrittene!


Da konnten wir doch heute tatsächlich vor die Tür gehen, ohne vom Winde verweht zu werden! 👍 Gestern wäre ich ja fast abgehoben, bloß gut, dass ich ein paar Gramm mehr auf den Rippchen habe... 😜 Jedenfalls mussten wir das Wetter nutzen, und so trotteten wir heute eine große Runde, und auch wenn es so aussieht, als würden wir nur in der Gegend rumliegen, es ist SPORT!!! 👌 Yoga für Fortgeschrittene inklusive Entspannung... mega wichtig! 😁 Achtet mal auf die elegante Haltung, das kann nicht jeder! 🧐 Zum Schluss noch etwas Krafttraining für die Muckis, nicht das die einlaufen... 💪 Und ab geht es wieder nach Hause, reicht für heute!

DSC_012712.03.19
DSC_012012.03.19
DSC_011612.03.19
DSC_034212.03.19
DSC_032312.03.19
DSC_028812.03.19
DSC_007112.03.19
DSC_024712.03.19
DSC_021912.03.19
DSC_013812.03.19
DSC_013512.03.19
DSC_022912.03.19

Montag, der 04.03.2019 - Fasching, aber ohne uns...


Fasching fällt mal wieder aus!!! 🙄 Die Hilde möchte nicht als Piratenbraut gehen, fand das Kostüm überhaupt nicht hübsch... Obwohl sie doch toll darin aussieht... gut, die Ärmel sind etwas lang und der Knopf am Hals spannt... Muss sie halt weniger futtern... 😜 Mal abgesehen davon, dass bei mir die Hose gerutscht ist, die Weste zu eng war, aber dafür das Tuch hervorragend gesessen hat! 💪 Ich glaube, wir haben beide "Figurprobleme"... zumindest bei diesen Faschingskostümen... 😲 Am Ende hatte ich die Hose auf dem Kopf und schließlich sind wir einfach zu Hause geblieben, obwohl ich mich gerne in den Faschingstrubel gestürzt hätte... 😁

PS: Ich persönlich bin der festen Überzeugung, mein liebes Hildchen hatte Angst, dass mich zu viele Frauen in dieser Aufmachung attraktiv finden... 👌

Sonntag, 03.03.2019 - Action mit dem Dreikäsehoch...


Heute haben wir den kleinen Tyler abgeholt und sind anschließend an den See gefahren. Auch wenn das Wetter nicht so gut war, so mussten wir ja trotzdem eine Runde drehen. Ihr wisst schon, wegen den Geschäften... Aus irgend einem Grund dürfen wir nicht zu Hause ins Bad machen, wie unsere Untertanen. Gut, die haben da so ein Ding, wo wir nicht hochkönnen, aber warum erfindet da niemand etwas? Unabhängig davon, tut es ja auch gut, so durch die Natur zu streifen. Und so zogen wir gemeinsam aus, um Blödsinn zu machen, ähm Gassi zu gehen! Und siehe da, von wegen Opi... ich habe mal wieder ordentlich Gas gegeben! 😁 Da staunt selbst die Hilde... 😉 Jedenfalls wollte ich dem Dreikäsehoch zeigen, was so alles in der Gegend machbar ist. 👍 Ist mir gelungen, wir waren alle dreckig, fix und fertig, aber glücklich! 😍

Sonntag, der 24.02.2019 - Ausflug zum "Bullyspielplatz"...


Wir waren heute mal wieder auf dem Mega großen Bullyspielplatz. 💪 Okay, eigentlich ist es ein Museum mit mordsmäßig großen Maschinen, wo sich aber Menschen & Hunde ordentlich austoben können. 😁 Also eigentlich ja eher doch nicht... Denn wie der Name schon sagt, es ist ein Museum. Das wiederum bietet jede Menge Platz, um schön spazieren zu gehen oder eben auch ein wenig zu toben. Und das taten wir auch. 👌 Natürlich geht das nur so intensiv, wenn nicht ganz so viele Menschen dort unterwegs sind. Deswegen durfte ich auch unangeleint durch die Gegend marschieren, während Hilde zumindest an der Laufleine angebunden war. Sie bekommt sich ja manchmal nicht ein oder mit ihr gehen die Pferde durch... Sie flitzt dann wie ein Flummi durch die Gegend, während ich jeden Grashalm oder jede Maschine gründlich untersuche. Da habe ich meine Prinzipien! Man nennt das auch Resourcen einteilen... Ein Fremdwort für die wilde Hilde und deswegen war die auch ziemlich schnell aus der Puste... 🙄 Wir hatten einen wunderschönen Nachmittag, aber nun müssen wir uns dringend ausruhen!

Dienstag, der 12.02.2019 - Ausflug mit Tierarztbesuch!


Meine Hilde geht seit ein paar Tagen lahm, trotz Schonung (...was sich nicht so einfach gestaltete, ihr kennt ja Hilde!) tat sich bis heute nichts. So machten wir uns auf den Weg zum Doc. Vorher mussten wir noch Gassi und was liegt da auf dem Weg? Na klar, der See! Und somit musste der Strand sofort geentert werden, also von mir. Hilde hatte quasi Leinenknast und durfte nicht durch die Gegend flitzen... Oh, das hat ihr nicht so gut gefallen. Aber da muss sie durch und ich konnte in aller Ruhe Unsinn treiben. Also eigentlich hatte ich eine Mission, ich wollte unbedingt das Geschirr loswerden. Auch wenn es besser ist, als all die anderen, so ging es mir an diesem Tag auf den Wutzel... Fest entschlossen wuselte ich durch den Sand, zog mich an der Wand lang, bin todesmutig ins Sperrgebiet gewandert, habe den Holzzaun benutzt und was geschah? Nichts! Das Ding ging einfach nicht von mir ab!!! Gnimpf... Alle weiteren Versuche wurden gestoppt, da wir weiter mussten, bevor der Doc die Praxis schließt. Ich glaube, in Hildes Augen ein schelmisches Blinzeln gesehen zu haben... Dafür musste sie beim Doc eine gründliche Untersuchung über sich ergehen lassen, während ich vor Müdigkeit fast eingeschlafen wäre... Sie bekam ein paar Tabletten mit, denn eine eindeutige Ursache konnte heute nicht gefunden werden. Wir Bulldoggen sind hart im Nehmen und zeigen Schmerzen erst sehr spät an. Hilde machte keinen Mucks bei der Untersuchung und verzog auch keine Miene... Unter den Tabletten sollte sich eine Besserung einstellen und sie muss sich weiter schonen... Wenn sich nach 14 Tagen keine Besserung eingestellt hat, werden weitere Untersuchungen gemacht. Wir werden es sehen...

Freitag, der 01.02.2019 - Der Ausflug ist länger als geplant!


Heute musste mein Frauchen mal wieder in die Hauptstadt, also nach Berlin, zum Doktor. Wir begleiten sie ja immer, nicht dass die mal abhaut und nicht wieder kommt! Während sie sich die Spritzen abholt, gehen wir immer mit Herrchen Gassi... Mitten im Botschaftsviertel... Kaum saßen wir endlich wieder alle zusammen im Auto, hieß es, wir fahren nach Afrika. Und da ich nicht ganz weltfremd bin, wusste ich, dass es da wilde Tiere gibt. Und warm ist es da auch! Nach nicht all zu langer Zeit waren wir endlich da, in Afrika. Wir erkundeten alles im Schnelldurchlauf und wollten uns eigentlich gemütlich auf die Couch legen... Aber die war weder groß genug, noch gemütlich... Ist in Afrika eben so... Aber wo nun hinlegen? Wir zwei zarten Wesen können ja schließlich nicht auf dem Boden liegen... Also musste das Bett getestet werden! Und siehe da, mega gemütlich! Und wo wir schon mal da waren, wurde direkt die Nachtruhe eingeläutet.

Am nächsten Morgen dann die Überraschung, Schnee in Afrika!!! Hier stimmt doch was nicht? Wurden wir veralbert? Obwohl im Haus ist schon Afrika... Aber draußen? Es stellte sich nun also als schnödes Seebad Ueckermünde raus! Na egal, Hauptsache wir haben nicht so einen Stress... Denkste, kaum zu Ende gedacht, mussten wir Gassi gehen... Anschließend ging es ab ins Auto und wir starteten zu einer Rundfahrt an die Ostsee. Auch schön, wenn da nur nicht das ewige Aus- und Einsteigen wäre, inklusive Gegend erkunden... Und das bei dem Wetter! Urgs... Wir wollen sofort ins Bett!

Zack, schon ist Sonntag und so wurden die Taschen und wir im Auto verstaut. Wir machten uns auf die Heimreise, oder auch nicht... Es ging noch einmal an den Strand zum Austoben und den Leuchtturm betrachten. Ähm... Und da waren eine Menge Schwäne. Hildchen hätte ja zu gerne mal an einem geknabbert, durfte aber nicht! Nach ewigen durch die Gegend Gelatsche, fuhren wir dann irgendwann tatsächlich los. Man war ich fertig... Um so näher wir der Heimat kamen, um sehr mehr Schnee sahen wir. So ging es die letzten Kilometer tatsächlich nur noch im Schritttempo voran... Nachdem ich mich bis zur Haustür vorgekämpft hatte, wollte ich nur noch rein. Schnee schieben fällt heute für mich aus, ich bin müde!!! Die Couch wartet schon... Hilde hat sich noch etwas im Schnee betätigt, die ist ja auch noch jung...

Sonntag, der 20.01.2019 - Wir wurden neu eingekleidet, auf geht es an die frische Luft...


Der olle "Zickenbockneinichgehedajetztnichtraus" und Miss "Hörtüberhauptnichtmehr", also ich & Hilde, waren heute trotzdem unterwegs... vorher wurden wir "Ausgehfein" gemacht, mal wieder ein neues Geschirr... 🙄 Aber hey, ich mag das, vorläufig! 😉 Habe mich nicht damit im Dreck gesielt, Hilde hingegen schon... 😀 Die ist sowieso komisch drauf, guckt die mir doch beim strullern direkt zu... 😱 Und die Pferde, welche da plötzlich lang geritten sind, wollte die Trulla auch am liebsten fressen... 😲 Erst haben wir die beobachtet & dann wollte sie hinterher, konnte aber nicht, da angeleint! 😄 Pech gehabt, da musse halt in der Tiefkühltruhe wühlen. 😂Fazit: Unsere Ohren müssen mal gespült werden oder so... 🤔