News

  Erwin

  Englische Bulldogge oder einfach Knutschkugel

" Eine Bulldogge gehorcht nicht, eine Bulldogge entscheidet! "


Willkommen auf der News - Seite!


 An dieser Stelle erfahrt ihr immer die aktuellsten Neuigkeiten, Neudeutsch "News" aus meinem bzw. unserem aufregenden Leben...


Hier gibt es Geschichten, Erlebnisse & Emotionen pur!


Leider passen die nicht alle auf eine Seite, sodass ich alles nach Jahren "sortiert" habe, schlauer Erwin!!! Um die "alten News" zu erkunden, klickt doch bitte hier auf "Newsarchiv". Danke!

Dienstag, der 22.09.2020 - Hilde eskaliert & umgarnt mich...


Also... Ähm... Was soll man dazu noch sagen? 🤔 Die wilde Hilde hat heute mal wieder alles gegeben! ☝️ Ich war nur die Randfigur in diesem Zirkus... 🙈 Unfassbar, ich glaube, die wollte mir sogar die Mandeln entfernen, so wie die geguckt hat... 😳 Ne, also wirklich... Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln... 🙄 Seht selbst! 😁

DSC_002922.09.2020
DSC_000822.09.2020
DSC_000222.09.2020
DSC_009222.09.2020
DSC_006022.09.2020
DSC_007622.09.2020
DSC_006322.09.2020
DSC_004322.09.2020
DSC_014922.09.2020
DSC_013922.09.2020
DSC_013122.09.2020
DSC_010322.09.2020
DSC_018322.09.2020
DSC_020622.09.2020
DSC_022122.09.2020
DSC_022222.09.2020

Sonntag, der 13.09.2020 - Mit dem Nichtmehrdreikäsehoch (NMDKH) am Geierswalder See


Nun ist es ja so, dass ich im letzten Jahr mit dem NMDKH oder auch Tyler genannt des Öfteren im Sommer an meinem Lieblingssee war. Meistens Sonntag und dann relativ zeitig. Wir hatten dort eine wunderschöne Stelle fast nur für uns und so konnte ich mich auch ohne Leine absolut frei bewegen. Um an diese Stelle zu kommen, mussten wir mit dem Auto auf einem zugegebener Maßen nicht für die Öffentlichkeit zugänglichen Platz parken. Das allerdings machten ganz viele andere auch... Die sogenannten FKK ler... Denn die lagen auch dort in den vielen kleinen Buchten. Seit diesem Jahr wurde diese Stelle durch einen aufgeschütteten Wall unzugänglich gemacht... Was dazu führte, dass wir nun ab sofort auf dem großen Parkplatz mit all den anderen parken mussten. Das an sich ist ja noch kein großes Problem, aber der Weg bis zu unserer Lieblingsstelle ist für mich nun einfach zu weit geworden... Klar hätte ich das geschafft, aber es würde halt ewig dauern, da ich nun mal ein Opi bin... Und in den Bollerwagen mag ich nicht... So sind wir also nun auf den ganz normalen Badestrand angewiesen und deshalb auch noch zeitiger als sonst losgefahren, um noch einen halbwegs adäquaten Platz zu bekommen. Auch der Weg zum Parkplatz sollte nicht zu weit sein. In diesem Sommer gab es ja nicht besonders viele heiße und schöne Sonntage, darum war das heute mein erster Besuch mit Tyler zusammen hier am See zum Baden in diesem Jahr. Es sollte eigentlich laut Wetterbericht ein schöner  heißer Tag werden... Aber tatsächlich fing er nicht so gut an. Nun ja, wir nahmen die erst beste Stelle, wo wir zunächst noch alleine waren. So konnte ich ausgelassen mit Tyler toben und mein Talent auf dem "Surfbrett" erproben. Das war ganz schön anstrengend. Mit der Zeit kam sogar mal die Sonne raus und auch immer mehr Leute, welche ich eigentlich begrüßen gehen wollte. Durfte ich aber nicht! Und weil ich zwischendurch nicht hören wollte, wurde ich sogar an die Leine gelegt! Skandal!!! Und so schmollte ich ein wenig... Ganz geringfügig... Ne, eigentlich war ich hoch beleidigt!!! Das geht ja überhaupt nicht! Nach einer Weile durfte ich noch einmal offline laufen, wurde aber vorher ermahnt, nicht zu den Leuten zu laufen. Jawohl, wird nicht gemacht! Jedenfalls nicht gleich... Ich hatte noch gar nicht zu Ende gedacht, da watscheln plötzlich einfach so 2 Zweibeiner durch mein Seerevier und gucken mich ganz entgeistert an! Beinahe hätten die unsere Decke in den Boden gestampft, hätte bloß noch gefehlt, dass die sich in mein mitgebrachtes Haus legen... Also echt ey, was soll denn das? Jedenfalls legten die sich tatsächlich direkt neben uns und ich musste deswegen wieder an die Leine... Ne, so macht das keinen Spaß hier! Ich verlange die sofortige Abreise!!! Dazu mussten wir jedoch erst mal den Tyler aus dem Wasser fischen und alles zusammen räumen... Dann stiefelten wir Richtung Parkplatz los. Im Auto stieg ich wie selbstverständlich auf den Beifahrersitz, setzte meinen Unschuldsblick auf und verzückte so einige Leute, inklusive der Frau Untertanin... Logisch! Aber mitfahren durfte ich so trotzdem nicht... Wieder zu Hause war ich froh mein Hildchen zu sehen und wir genossen zusammen den restlichen Tag.

Freitag, der 11.09.2020 - Ich habe heute mal den "Randaliertag"...


Wenn mit mir die "Pferde" durchgehen, sieht das so aus...☝️ Mudderns Deko angeknabbert, anschließend weggetragen und schließlich die Zinken bearbeitet! 👌 Das wurde mir verboten, also musste was anderes her... 😂 Ich dachte mir so, dass Basecap auf dem Kopf vom Nichtmehrdreikäsehoch könnte ich auch prima zerlegen. Oh Entschuldigung, natürlich wollte ich es nicht zerlegen, sondern nur den Kopf davon befreien, damit der mal etwas Sonne abbekommt... 🤣 Auch da wurde ich von der Spaßbremse ermahnt, dabei hat es doch dem NMDKH sehr gut gefallen...🙄 Dann suche ich mir eben was anderes... Und zack landete Pikachu in meinem Maul... Das wiederum gefiel dem NMDKH nicht und ich musste Pikachu wieder ausspucken!🙄 Dabei hat Hilde ihn auch schon im Maul gehabt... Jedenfalls war Pikachu nun reif für die Waschmaschine und ich müde vom randalieren... 😁

Sonntag, der 06.09.2020 - Mit Ausruhen war mal wieder nichts...


Und Zack ist das Wochenende auch schon wieder fast zu Ende... Wie der Name schon sagt.. Ende! 👌 Eigentlich wollte ich mich ja mal so richtig intensiv ausruhen, ihr wisst schon... einfach nur dekorativ in der Gegend rumliegen und dabei bisschen vor mich hin schnarchen... 😜 Aber wenn die liebe Sonne rauskommt, muss man dieser die Ehre erteilen und sich draußen "betätigen"... So will es das Bullygesetz! ☝️ Also ab in die Natur... Einmal mit Hildchen, welche mal wieder übermotiviert war und einiges von mir einforderte... 🙄 Das Luder kann es einfach nicht lassen... 🤷‍♂️ Und schließlich ging es noch mit dem Nichtmehrdreikäsehoch an den Strand. 💪 Der wollte aus mir einen Apportierhund machen... Ähm... nun ja... Klappte natürlich nicht, ich bin ein Erwin... 😂 Schlussendlich musste die Frau Untertanin den Stock wieder aus dem Wasser fischen, denn ich hatte da bereits andere Pläne! 😁 Am Ende ließ ich mich noch ordentlich durchkraulen, dazu saßen wir gemeinsam im Kofferraum... Wie gemütlich... 👌 Und bevor jetzt klagen kommen, der Nichtmehrdreikäsehoch wurde nicht in diesem transportiert, er wollte nur mal probesitzen! ☝️😉

Ach, und was ich noch sagen wollte, diese wunderschönen Halsbänder, welche von uns ordentlich rangenommen werden, haben wir aus dem Urlaub mitgebracht. Herzlichen Dank an den Grömitzer Hundeshop Doginson, insbesondere für die wahnsinnig nette Beratung und natürlich die Leckerlis. 🥰

Sonntag, der 23.08.2020 - Ein Ereignis jagt das nächste...


Eigentlich wollte ich mich ja noch ein paar Tage vom Urlaub erholen, aber ein Erwin kann seine Fans nun mal nicht warten lassen. Und dazu sind das auch noch Mädchen, das geht nun überhaupt nicht! Also machte ich mich auf an den Strand und kurze Zeit später kamen Nele und Nina zu mir. Das gab Knuddelarlarm vom feinsten. Ich alter Charmebolzen gab alles und die Mädels fraßen mir komplett aus der Pfote! Und dann plötzlich dachte sich Nele, werfe ich mal ein Stöckchen und ich sollte es holen... Sorry, aber ich bin kein Apportierbully und überhaupt habe ich jetzt gerade Wichtigeres zu tun! Also machts gut Mädels, ich muss jetzt die Markierungsarbeiten fortsetzen...

Sonntag, der 16.08.2020 bis Freitag, den 21.08.2020 - Ich & mein Rudel fahren in den Urlaub!


Nachdem unser Urlaub im Mai ja quasi dem Coronadingens zum Opfer gefallen ist, wurde nun kurzfristig doch noch etwas gebucht. Und was bietet sich im Sommer besser an als die Ostsee? Nichts, also ging es mal wieder auf nach Grömitz. Da kennen wir uns aus und müssen nicht lange rumsuchen, wo genau, was an bullytauglichen Stränden zu finden ist. Auf der Hinfahrt haben wir noch kurz am Geierswalder See angehalten, damit wir uns vor der langen Fahrt noch etwas "austoben" können. Was Hilde natürlich wieder wörtlich nahm und mich im Wasser direkt mal über den Haufen kacheln wollte... Danach ging es erst so richtig los mit unserer Reise. Die Fahrt war sehr mühselig, da ständig irgendwo Stau und Umleitungen waren... So machten wir zwischendurch mal Pause, um die müden Knochen auszuschütteln. Am späten Nachmittag sind wir dann endlich in unserem gebuchten Haus gelandet. Was war ich froh, endlich alles erkunden zu können. Und Hunger hatten wir auch. Aber nö, es gab noch nichts... Wir wollten erst einmal direkt an den Strand gehen. Was wir natürlich taten!!! Und wie wir uns gefreut haben, endlich durch den Sand zu wuseln und im Meer zu toben! Aber nun reicht es erst einmal, wir haben Hunger und sind müde... Wir wollen ja schließlich wieder fit sein für morgen!


Am nächsten Morgen habe ich eine Weile auf der Terrasse verbracht, zunächst saß ich auf dem überaus bequemen Sessel (Warum haben wir so etwas nicht???), um anschließend vor der Haustür auf der Treppe ein Sonnenbad zu genießen... Während Hilde mit Tyler auf der Couch lag... Und dann ging es los an den Klosterseestrand... Wenn ich gewusst hätte, dass der Weg vom Parkplatz bis an den Hundestrand so weit ist, wäre ich auf der Terrasse geblieben... Gleichzeitig musste ich jetzt feststellen, dass die Muddi es mit dem Bollerwagen für mich nur gut gemeint hat. Aber nun ist es zu spät, denn ich wollte da einfach nicht drin bleiben und deswegen wurde er zu Hause gelassen... Aber die Muddi hat auch nicht gedacht, dass es so eine langer Weg ist, sonst wären wir da nicht hingefahren... Aber wo wir schon mal da waren, sind wir natürlich auch geblieben. Und was soll ich sagen, es war einfach fantastisch! Wir hatten sogar eine Chillout Lounge dabei... Nachdem wir stundenlang im Wasser & am Strand rumgewuselt sind, inklusive Entspannungsschläfchen, mussten wir selbstverständlich wieder den langen Weg bis zum Auto antreten... Dort angekommen, wollte ich mich nur noch ausruhen. Aber wir mussten noch ein Stück mit dem Auto fahren. Im Urlaubshaus wurde den restlichen Tag einfach nur gechillt. Das hatten wir tatsächlich nötig.


Auch die nächsten Tage verbrachten wir immer am Wasser, was ja der Sinn am Ostseeurlaub ist. In der Regel besuchten wir dafür die nicht so vollen Strände, aus Gründen. Da wir aber auch gerne im Strandkorb am Strand verbringen, zog es uns einen Tag an den großen Hundestrand direkt an der Promenade in Grömitz. Na das war ein Spaß... Während ich wie immer vollkommen entspannt und lieb war, fand Hilde alles ziemlich blöd... Denn sie musste an der Leine bleiben, weil sie mal wieder alle anderen Hundekumpel angepöbelt hat... Dazu waren auch noch Ferien und quasi Hochsaison, sodass der Strand immer voller wurde und Hilde immer ungenießbarer! Das die sich aber auch nicht mal zusammenreißen kann. So ging es erst einmal zum Haus und am Abend wollten wir noch einmal an diesen Hundestrand, um den Strandkorb und den Blick auf die Ostsee zu genießen. Wir sind aus dem Auto ausgestiegen und Richtung Strand gelaufen. Schon da bekam Hilde schlechte Laune und fing an zu meckern!!! Sag mal, gehts noch??? Du spinnst wohl! Jedenfalls wurde sie immer böser, je näher wir dem Strand kamen... Und dort war tatsächlich noch extrem viel los... Also gab der Herr Untertan nur den Schlüssel vom Strandkorb ab, und wir fuhren an den Lensterstrand, wo wir zunächst in aller Ruhe im Sonnenuntergang baden konnten. Mit uns gab es zu diesem Zeitpunkt noch 2 andere Hunde, welche alle ruhig und ganz lieb waren. Plötzlich tauchte eine Dame mit 2 großen Tut- & Hörtnixen auf, welche einfach so den Strand aufmischten... Da musste sogar ich an die Leine, falls die uns aufsuchen... Nicht das die mich alten Knacker über den Haufen rennen... Den ersten Hundekumpel haben die sich direkt vorgenommen, die Besitzer waren darüber nicht sehr erfreut. Bei unserer Frau Untertanin war das Gesicht bereits zur Faust geballt, das merkte auch die Dame von Tut- & Hörtnix und sorgte dafür, dass die uns möglichst nicht heimsuchen! Dann kamen noch 2 Zweibeiner mit ihren Hunden und wollten ungestört den Abend genießen. Das funktionierte natürlich nicht, da Tut- & Hörtnix einfach in die Familie reinbretterten und es zu einem lauten Wortgefecht kam... So machte das alles keinen Sinn mehr und wir zogen im großen Bogen von dannen. Wir hatten sowieso Hunger.


Und Schwupps, war der Urlaub schon wieder zu Ende. Wir räumten das Haus, aber wer jetzt denkt, dass wir einfach so nach Hause fuhren, der irrt! Die Zweibeiner wollten noch diverse Stellen aufsuchen, gingen noch Mittagessen und anschließend ging es zum Abschluss noch an den Yachthafen. Auch bei leichtem Regen wuselten wir durch das Wasser, bauten noch Steintürmchen an der Steilküste und wanderten auf dem Steg zur Aussichtsplattform. Danach waren wir aber fix und fertig, fielen ins Auto und schnarchten ziemlich laut während der Heimfahrt... Mitten in der Nacht waren wir dann endlich zu Hause... Das Fazit: Der Urlaub war sehr schön, aber auch anstrengend. Wir haben viel mit dem Nichtmehrdreikäsehoch gekuschelt, gespielt und teilten uns auch den etwas in die Jahre gekommenen Strandkorb an unserem Haus. Was mir nicht so gefallen hat, dass die Treppe zum Zimmer nach oben ganz schön steil war und deswegen auch ein Gitter diese versperrte... Einmal ließ die Muddi das Gitter offen und ich wollte ihr nach oben folgen. Gott sei Dank war ich nur auf den ersten 2 Stufen, als sie wieder runterkam. Denn wenn ich bis hochgekommen wäre, hätte man mich wohl nur noch mit einem Kran befreien können, oder ich wäre diese extrem steile Treppe einfach nach unten gefallen... Das wäre wohl nicht sehr gut ausgegangen... Die Muddi war ganz schön sauer auf mich... Wer hat denn das Gitter aufgelassen??? Und überhaupt, wieso durften wir nicht mit auf die Riesenrutsche??? Das wäre es doch gewesen... Ich glaube, zum Ausgleich haben wir dafür eben mal wieder neue Gewänder bekommen, für jeden ein sehr schönes Halsband. Obwohl das niemals nicht ein Ausgleich für diese Rutsche sein kann... Naja wir kommen bestimmt wieder und da werden wir dann aber die Rutsche entern!!!


Natürlich dürfen ein paar Fotos nicht fehlen - Bittesehr!

Dienstag, der 11.08.2020 - Ach nicht doch...


Vor einiger Zeit war ich ja beim Doc, da die Muddi mein Verhalten komisch fand. Obwohl ich mich ja nun wirklich immer mal etwas eigenartig benehme, was definitiv meiner Genetik zuzuordnen ist! Jedenfalls ergab das Blutbild da eine Anämie und ich wurde mit einer Spritze geärgert... Und Tabletten... Heute musste ich zur Kontrolle vorsprechen. Mein Lieblingsdoc höchstpersönlich setzte die Nadel an und pieckste mich... Ähm... geht das nicht auch anders? Das macht schließlich Aua! Aber ich bin ja tapfer und kann vor der Hilde nicht die Memme raushängen lassen... Während die nun wieder mein Blut im Labor untersuchten, warteten wir draußen... Und es dauerte wirklich lange... Mittlerweile war ich schon müde und wir hatten beide Hunger... Als wir dann endlich dran waren, sagte der Herr Doc, dass sich mein Blutbild normalisiert hat, außer das ich noch eine Monozytose habe. Im Klartext heißt das, dass die weißen Blutkörperchen noch erhöht sind. Was darauf schließen lässt, dass mein luxuriöser Körper tatsächlich gegen irgendwas angekämpft hat. Kontrollbedürftig wäre das jetzt nur, wenn ich wieder irgendwelche Anzeichen von mir gebe, dass es mir nicht gut geht. Da werde ich mich wohl stark hüten! Nun habe ich wieder eine rasierte Pfote, wo noch nicht mal auf der anderen Seite das Fell nachgewachsen ist...

Sonntag, der 09.08.2020 - Es wurde ein Paw Patrol Bully am Strand gesichtet!


Nun ja, wie ihr wisst, bin ich ja schon ein alter Knacker und meine Lebensabschnittsgefährtin ist eher eine kleine Wildsau... Deswegen freue ich mich immer wieder, wenn ich mal alleine Ausgang habe. Da kann ich mich mal nur auf mich konzentrieren und muss nicht immer damit rechnen, über den Haufen gekachelt zu werden. Außerdem kann ich mich so ganz in Ruhe meinem Fitnessprogramm widmen und den Strand auf meine Art und Weise erkunden. Und da es heute sehr sonnig war, hatte ich sogar meine Sonnenbrille dabei. Die wurde auch direkt zum Aquafitness eingesetzt, was einigen Leute wohl spanisch vorkam... Spricht etwas dagegen, mit Sonnenbrille zu trainieren? Ich sage ganz klar Nein! Vielleicht lag es auch einfach daran, dass die sich wunderten, was ich für ein komischer Dalmatiner bin... Fettgefressen und dabei die Punkte eingebüßt? Beine zu kurz? Nein man, ich bin ganz klar ein Bullytiner, neue Rasse quasi, welche sich perfekt in die Landschaft einfügt... Hihi... Und während die sich noch wunderten, machte ich mich auf den Heimweg. So ein Opi wie ich benötigt viele Ruhepausen, erst recht nach dem Trainig.

DSC_033709.08.2020
DSC_036509.08.2020
DSC_0293009.08.2020
DSC_031509.08.2020
DSC_032709.08.2020
DSC_034509.08.2020
DSC_024709.08.2020
DSC_025309.08.2020
DSC_028309.08.2020
DSC_028809.08.2020
DSC_034909.08.2020

Donnerstag, der 06.08.2020 - Was ist das denn für ein Ding?


Das wir das Wasser lieben, dürfte ja nun inzwischen jedem klar sein. Deswegen haben wir zu Hause auch entsprechende Pools für uns, wobei eigentlich nur einer uns gehört. Der Delfin, der neuerdings da rumsteht, war eigentlich für den Dreikäsehoch gedacht... Aber hey, was hier steht gehört uns allen. So will es das Bullygesetz! Heute nun kam noch so eine komische Matte dazu, die quasi Wasser spritzte wie eine Fontäne. Während Hilde sich wie verrückt gefreut hat, war ich etwas zurückhaltender. Immerhin kam das Wasser da auch von oben und das ist jetzt nicht so mein Ding! Ich untersuchte das Teil kurz und fand es zum Posen ganz gut. Und weil ich ja der mutigste Erwin auf der ganzen Welt bin, bin ich sogar mal durch das Wasser gelaufen! Schlussendlich bin ich dann doch lieber wieder in den Pool gegangen, welcher übrigens auch Wasser spucken kann... Hilde war fast den ganzen Nachmittag damit beschäftigt, Wasser aufzufangen... Ohjee, wenn die weiter so macht, muss die das ganze Zeug wieder auspullern oder es kommt ihr zu den Ohren raus! Und damit das nicht passiert, hat die Muddi immer viele Pausen eingebaut... Hildchen fand das jetzt zwar unnötig, aber wir wollen sie ja noch eine Weile bei uns haben.

Freitag, der 31.07.2020 bis Sonntag, den 02.08.2020 - 3 anstrengende Tage mit dem Nichtmehrdreikäsehoch...


Freitag Nachmittag sind wir, also meine Wenigkeit, die Frau Hilde, der Nichtmehrdreikäsehoch & die Frau Untertanin am Strand, wie auch noch einige andere Leute... Da wir ja alle etwas "Verhaltensoriginel" sind, hat jeder so seine eigenen Vorstellungen, wie denn diese Zeit zu gestalten ist, ohne das wir Negativ auffallen... Als wenn das schon einmal passiert wäre... 🙄 Ich erkunde ja gerne mal die Gegend und entferne mich dabei auch schon mal etwas weiter. Was heute nicht unbedingt erwünscht ist, da es tatsächlich Menschen gibt, die vor mir Angst haben... 😳 Dabei kann ich doch so schön mit dem Hintern wackeln... Jedenfalls musste ich deshalb zwischendurch an die Leine gelegt werden, was mir nicht so gefällt! Dafür zuständig ist die Frau Untertanin, welche immer meint, sie müsse mich beschützen... Ähm, das kann ich eigentlich ganz gut alleine und überhaupt bin ich der Bademeister hier! Aber ganz ehrlich, heute war der Job Mega anstrengend! Den Nichtmehrdreikäsehoch und die wilde Hilde zu hüten ist tatsächlich eine Herausforderung! Sie, die ihre Mission darin sieht, jedes zweibeinige Mitglied aus ihrem Rudel vor dem Ertrinken zu retten und dabei nicht lange fackelt... Obwohl die einfach nur baden und schwimmen wollen... 🙄 Mal abgesehen davon, dass ich ja eigentlich der Bademeister bin... Und dann noch der Nichtmehrdreikäsehoch, welcher die ganze Zeit durchs Wasser wuselt und erste Schwimmversuche unternimmt. Was dann eben die Hilde auf den Plan ruft... Ich sage ja, es ist einfach anstrengend die beiden Wildgewordenen zu hüten! Vielleicht sollte ich den Job wirklich an Hilde abgeben? Aber alleine kann man die ja auch nicht auf die Menschheit loslassen... 🤓 Ein Teufelskreis... 🤔Schlussendlich haben wir uns alle halbwegs benommen und konnten nach 2 Stunden den Strand, ohne negative Schlagzeilen in einschlägigen Pressejournalen zu hinterlassen, verlassen. 💪

Am Samstag gingen wir dann getrennte Wege. Vormittag durfte ich mich mit dem Nichtmehrdreikäsehoch (NMDKH) am Strand vergnügen, während Hildchen am Nachmittag mit ihm am Wehr war. Zwischendurch wuselten wir alle zusammen auf dem Grundstück rum und machten Blödsinn... Wie immer eben! Zwischendurch gab es für uns immer ordentliche Ruhepausen, und das obwohl wir doch ständig um unser Rudel bemüht sind... Müssen die sich eben mal alleine bewachen... Am Sonntag lag Hildchen dann früh noch mit dem NMDKH im Bett, während ich es vorzog, mich mal eben alleine zurückzuziehen... Und da meine Hilde ein Papamädchen ist, hat sie sich anschließend zu ihm ins Bett gelegt, während ich mit dem NMDKH unterwegs war. Anschließend habe ich ihn direkt zu Hause abgeliefert. Bis zum nächsten Mal kleiner Kunde!

Sonntag, der 19.07.2020 - Ich habe einen Verehrer... 🙈


Mit Ausschlafen war heute mal wieder nichts... 🙄 Aber hey, dafür ging es schon zeitig an den Strand! 👌🏖 Nur ich alleine mit der Frau Untertanin... 😜 Ihr wisst ja, wer rastet, der rostet... und dementsprechend absolvierte ich mein Aquafitnesstraining... 💪 Meine alten Knochen sollen schließlich noch eine Weile rüstig bleiben... Nach getaner Arbeit folgte ein kurzes Schläfchen, mit anschließender Gesichts-, Bauch- und Rückentrainigseinheit! ☝️ Und schwupps schmückte ich mich beim Wassertreten noch mit fremden Federn... 😂 An dieser Stelle ein Hinweis: Die Federn wurden von den Enten 🦆 verloren, welche fröhlich auf dem See ihre Runden schwommen... ich habe niemanden gerupft oder gar gefressen!!! 👌 Ich bin nämlich lieb!!! 👍 Danach war ich eigentlich schon fertig mit dem Tag und wollte nach Hause... Aber siehe da, Karlchen & Vito tauchten plötzlich auf. Na da bleibe ich noch ein bisschen! 👌 Wir sind ein wenig durch die Gegend geflitzt, waren baden und dann hat sich Vito wohl in mich verliebt... 😳 Der ging mir nicht mehr von der Pelle und schnupperte die ganze Zeit an mir rum... gibt es doch wohl nicht! 🤔 Ich bin dann schon ins Wasser geflüchtet, damit der mir vom Leib geht... Da steht der da und jammert!!! 🙄 Jetzt reiß dich doch mal zusammen! 😜 Na jedenfalls hat er förmlich nach meiner Liebe gebettelt, und so umarmte ich ihn eben mal zum Abschluss... 😁 Da guckte er etwas verwirrt, aber was solls... ich dachte wirklich, er liebt mich... 😂😂😂

DSC_011719.07.2020
DSC_012019.07.2020
DSC_012419.07.2020
DSC_014319.07.2020
DSC_014719.07.2020
DSC_018119.07.2020
DSC_019319.07.2020
DSC_019919.07.2020
DSC_022019.07.2020
DSC_025019.07.2020
DSC_025319.07.2020
DSC_025719.07.2020
DSC_026019.07.2020
Unbenannt19.07.2020

Freitag, der 10.07.2020 - Heute erledigen wir gleich 3 Sachen auf einen Schlag!


🥁🥁🥁 Achtung Trommelwirbel 🥁🥁🥁 Die noch immer wilde Hilde feiert heute ihren 7. Geburtstag! 👌


🌹🎂🎊 HAPPY BULLYDAY HILDCHEN 🎊🎂🌹


Alles Liebe zum Wufftag wünscht dir dein Erwin. 😘 Bitte bleib schön gesund, auf das wir noch ein paar gemeinsame Jahre verbringen dürfen. 😊 Hab dich Lieb!!! 💓

Zur Feier des Tages ging es an den See. 🏖 Denn Hildchen hat die passenden Klamotten zu ihrer "Einzigartigkeit" bekommen. ☝️ Diese mussten ja getestet werden... und siehe da, die Leute guckten irritiert... Vielleicht hielten die Hildchen für so eine Art "Bombe"... Und wer musste die über sich ergehen lassen? Na ich wieder! 🙄 Dabei hätte ich doch gewarnt sein müssen... 😁 Und damit ich nicht traurig gucke, habe ich ebenso ein neues Outfit bekommen... na zum Wälzen reicht es allemal... 😜


Vorher allerdings waren wir noch beim Tierarzt, denn die Muddi hat ein feines Gespür dafür, wenn es mir nicht ganz so gut geht. Obwohl ich weiter fleißig Faxen machte, so fühlte ich mich doch etwas schlapp. Das äußerte sich eigentlich nur darin, dass ich mich immer frühs gleich wieder hinlegte, nachdem ich was gegessen hatte und pullern war. Es war komisch, denn normalerweise mache ich das nicht. Und bei alten Knackern wie mir kann das unter Umständen ein ernstes Zeichen sein... So kam ich in der Praxis an und wurde von einer neuen Tierärztin empfangen. Die war ganz nett, allerdings beim Blutabnehmen hat sie mich ganz schön massakriert... Oha, ich weiß gar nicht, ob ich die jetzt weiterhin nett finden soll? Na immerhin bekam ich ein Pflaster... Jedenfalls war das Blutbild dann tatsächlich nicht so gut, denn es zeigte sich eine Anämie... Komisch, die Muddi hat exakt die gleichen Werte vergrießknorkelt... Die Entzündungswerte waren etwas erhöht und somit musste gehandelt werden... Ich bekam einen Entzündungshemmer gespritzt, Autsch! Und noch Tabletten für die nächsten Tage. In 4 Wochen muss dann noch einmal ein Kontrollblutbild gemacht werden. Aber eins noch, meine Organwerte waren alle Topp!!! Wenigstens war da die Muddi beruhigt, weil sie die Nieren in Verdacht hatte.

Mittwoch, der 01.07.2020 - Das "neue" Bullytaxi...


Also eigentlich steht dieses Ding schon seit dem Winter in der Garage... Heute nun wurde es rausgeholt, und klar, wir sind neugierig gewesen, was es damit auf sich hat!... Da ich ja jetzt ein älterer Herr bin und nicht mehr so weite Strecken laufen kann (will!), wurde dieses Fahrzeug angeschafft, um mich unterwegs zu entlasten... Wir beäugten das Ding vorsichtig und schwups saß ich auch schon drin... Ähm... 😳 Das ist aber kein Ferrari! 🙄 Ne also... das geht ja überhaupt nicht... 🙈 Ich will da sofort raus! ☝️ Da laufe ich lieber! 😂 Und Hilde sowieso... 💪😜 Nichts wie weg und zukünftig werden wir wohl etwas weniger neugierig sein!

Sonntag, der 28.06.2020 -Wenn ich will, bin ich ganz schnell weg...


Oh Leute, die Frau Untertanin war gestern sauer auf mich... 😱 Aber ganz ehrlich, ich steckte in einer Zwickmühle... ☝️ Sie war mit mir am Strand... zum Training... Und als ich dann so auf der Decke saß, sehe ich weiter vorne alte Bekannte von mir. Ähm... die muss ich doch unbedingt begrüßen, aber die Frau Untertanin wollte, dass ich erst einmal sitzen bleibe... 🙄 Wer mich kennt, weiß, dass der Name meiner Seite nicht von ungefähr kommt... 😁 Und so nahm ich Anlauf und rannte los! 💪 Von wegen alter Knacker, ich bin viel schneller als die Frau Untertanin...☝️💪👌 Und so begrüßte ich Vito & Karlchen, die zwei Möpse... 😁 Wir spielten eine Weile und schließlich kehrte ich an meinen Platz zurück. Mir gelüstete nach einem Leckerli! 🤪 Bekomme ich eins??? Guck mal wie süß ich gucken kann! 😂 Zack Futterluke auf und nachgefüllt... Ich bin ab sofort auch ganz lieb!!! 😜

Montag, der 22.06.2020 - Gartenarbeit!


Ähm... ich war wieder fleißig heute! ☝️ Nach dem Baden kam die "Gartenarbeit"... Irgendwann muss das ja mal fertig werden! 🙄 Und da der Boden meiner Meinung nach sehr ungleichmäßig erscheint, habe ich ihn in feinster Bullytechnik "begradigt"... ☝️ So richtig gut kam mein Arbeitseifer nicht an... man bezeichnete mich als "altes Dreckferkel"!!! 😳 Das "alt" verbitte ich mir... guck doch mal, wie ich noch die Hüften schwingen kann! 🤪 Tz... Nach eingehender Begutachtung meiner Fellbeschaffenheit nach getaner Arbeit, wurde mir gedroht, dass ich heute draußen schlafen muss, falls ich mich weigere, mich waschen zu lassen... 🙄 Orrr nö... was ist denn so schlimm daran??? Es half aber alles nichts, ich wurde gesäubert und anschließend habe ich mich zum Schmollen auf meine Liege verkrümmelt... 🤓 Auch morgen ist wieder ein "Arbeitstag"!!! 😁😂

Pfingstmontag, der 01.06.2020 - Opi hat immer was zu tun...


Ein Opi schläft am Feiertag nicht lange, sondern nutzt das Wetter, um in die große weite Welt zu ziehen und Abenteuer zu erleben! ☝️ Nun gut, ganz so weit bin ich jetzt nicht gekommen, aber immerhin habe ich was erlebt... 😁 Ich bin ja immer irgendwie auf Erkundungstour, heute sogar unterirdisch!!! 👍 Kaum zu glauben was man so in einem Loch entdeckt, wenn man mal genauer nachsieht... Sand zum Beispiel, viel Sand! 😜 Kaum wieder aufgetaucht, kommt plötzlich ein Mädel des Weges... Hallo? Wer bist du denn? Sie hieß Kira und war ganze 9 Monate jung... Wir tobten eine Weile durch die Gegend und wie ihr seht, konnte ich noch ganz gut mit ihr mithalten... 💪 Selbstverständlich hat Muddi auf mich aufgepasst, dass ich mich nicht zu sehr verausgabe oder gar die Kira auf mir rumhüpft... Aber es lief alles gut! Nach einer Weile verabschiedete ich mich von Kira und machte mich wieder Richtung Heimat auf. Dort angekommen wartete schon meine Hilde auf mich und checkte mich wie immer durch... 🙄 Nach einer kurzen Ausruhphase, in der Hilde ihren Ausflug hatte, musste ich schon wieder gleich arbeiten... Denn die Wiese im Vorgarten soll umgestaltet werden... mal wieder! Ich weiß gar nicht warum, denn ich und Hilde hatten die doch schon zu unserer vollen Zufriedenheit bearbeitet... Nun wurde Erde aufgeschüttet und neuer Rasen angepflanzt... Und diese Bauarbeiten mussten natürlich gnadenlos überwacht werden! 💪 Ich liege nicht einfach im Dreck, sondern kontrolliere, ob jedes Körnchen der verteilten Erde auch am richtigen Fleck liegt... 👌 Hilde macht natürlich mit, denn 4 Augen sehen mehr als 2... Allerdings musste wegen dieser Arbeiten unsere Schaukel abgehängt werden, aber da kann man auch prima so drauf liegen...

DSC_002001.06.2020
DSC_003501.06.2020
DSC_005101.06.2020
DSC_006201.06.2020
DSC_008201.06.2020
DSC_009001.06.2020
DSC_010501.06.2020
DSC_014501.06.2020
DSC_015501.06.2020
DSC_015701.06.2020
DSC_016201.06.2020
DSC_016501.06.2020
DSC_016801.06.2020
IMG_20200601_103718
DSC_018801.06.2020
IMG_20200601_134515
IMG_20200601_142207
IMG_20200601_150120

Mittwoch, der 27.05.2020 - Du meine Güte...


Heute war auch wieder so ein anstrengender Tag... Eigentlich hätte so ein Opi wie ich doch eher mehr Ruhe verdient. Normalerweise könnte ich doch einfach den ganzen Tag faul irgendwo rumliegen. Aber wie sagt man so schön: Wer rastet, der rostet! Und damit meine alten Knochen nicht einrosten, muss ich mich eben ab und zu bewegen... Und Gassi muss ich sowieso, obwohl ich auch die Geschäfte auf dem Grundstück erledigen könnte... ☝️ Jedenfalls kam die Muddi von der Arbeit und dann ging es los. Wir fuhren an den See, was ja an sich ein guter Plan war. Auf dem Weg runter zum Strand erledigen wir immer schon unsere Geschäfte. Und da ich immer recht neugierig bin, schnüffel ich meistens da, wo Hilde auch sehr interessiert geschnüffelt hat... Und so kam es, wie es kommen musste, die Hilde hat mir eine "Stoffwechselendproduktmurmel" (💩) auf den Kopf kredenzt! 😳 Nicht zum ersten Mal übrigens...☝️ Jedenfalls ist diese an meinem Dickschädel abgeprallt und in den Busch gehüpft... ob vor Freude oder einfach nur so, keine Ahnung... 🤔 Tapfer, wie ein richtiger Mann eben so ist, habe ich den Anschlag einfach weggesteckt, wollte in Ruhe den Strand erkunden und etwas Aquafitness machen.👍 Und dann geschah es, Hilde sprang auf mich zu und tauchte mich mehrfach unter!!! 😳 Nun bin ich mir nicht sicher, ob sie mir einfach nur den Kopf waschen oder mich gar ersäufen wollte... 🤔 Sie sagt, waschen! Weil er stinkt! Na warum wohl? Verstehe einer die Frauen... 😂 Jedenfalls habe ich auch diesen Anschlag ohne größeren Schaden überstanden und war froh, als wir endlich wieder zu Hause waren... Jetzt stand Ausruhen auf dem Plan... aber irgendwie war ich so fertig, dass ich es nicht mehr ganz auf die Schaukel geschafft habe... 🙄 Aber klar, ein Erwin kann auch so entspannen! ☝️ Hauptsache man sieht gut aus dabei!!! 😁
 

Montag, den 18.05.2020 bis Sonntag, den 24.05.2020 - Die Untertanen haben Urlaub... 🙄


Was soll ich dazu bloß sagen? Eigentlich hätten die vorige Woche schon Urlaub gehabt und wir wären weggefahren. Aber durch dieses Coronadingens ist eben alles anders gekommen und außerdem waren die Untertanen sich auch nicht so ganz einig... 😳 Während der Herr mit dem Wohnwagen fahren wollte, tendierte die Dame zu einem Ferienhaus... 🙄 Und so kam es, dass einfach überhaupt nichts gebucht wurde... Was angesichts der Lage keine schlechte Idee war. Jedenfalls haben sie eine Woche Urlaub gespart. Und plötzlich überschlugen sich die Ereignisse... Man darf wieder an die Ostsee reisen. Und schon entstand Chaos! Hier ging es zu wie im Irrenhaus! 👌 Die Untertanen wussten nicht was sie wollen... 🙄 Erst wollten wir an die Ostsee, Häuser wurden gecheckt, es waren einige in der engeren Auswahl, schon fast der Buchungsbutton gedrückt... und dann wollte man aber doch noch mal nach was anderem schauen... eine Stunde später fiel die Entscheidung auf das fast gebuchte Haus, welches aber inzwischen weggebucht war... 😳 Gut, bleiben wir zu Hause! 💪 Es gibt ja einiges zu tun. 😉 Na das kann ja heiter werden...

Uns zog es am Montag zunächst an den See, wo gebaut wurde... egal, wir hatten trotzdem unseren Spaß. 💪 So gechillt konnte es eigentlich weitergehen.

Aber nö, am Dienstag musste etwas Kultur sein und wir fuhren in die Schweiz, also in die Sächsische Schweiz natürlich! ☝️ Wir sind also gemütlich durch die Gegend geschlendert und angesichts der aktuellen Situation, war auch überhaupt nicht viel los dort. Im Gegenteil zu sonst, wo man vor lauter Leuten kaum treten kann. 💪 Anstrengend war es natürlich trotzdem, aber ich habe mit Hildchen tapfer alle Herausforderungen gemeistert. Immerhin mussten wir nur Treppen steigen und nicht an den Felsen klettern. 😜 Und es gab eine Menge zu erschnüffeln, bzw. haben wir ordentlich Zeitung gelesen.... Zwischendurch konnten wir uns regelmäßig ausruhen, dösten im Schatten vor uns hin, was sehr zur Belustigung einiger Leute beitrug. 😁 Die ganze Zeit an der Leine laufen ist jetzt auch nicht so unbedingt mein Ding... Aber die Abgründe sollte man nicht unterschätzen, und da ich ja gelegentlich zu Kamikazeaktionen neige, mal abgesehen von Hilde, mussten wir da durch... 😉 Allerdings würde ich beim nächsten Mal dann doch gerne den Ausflug in einem Rucksack oder so antreten! Spätestens als wir wieder am Parkplatz angekommen waren, und das Parkticket bezahlt haben, war ich so müde, dass ich aufgeklatscht liegen bleiben wollte... 😁 Schlussendlich waren wir froh, als wir wieder im Auto saßen. Aber damit war der Ausflug noch nicht zu Ende... 😳 Nun gingen wir zum gemütlichen Teil über, wir waren in Bad Schandau in der Elbe baden!!! 👍 Und wie man sieht leinenfrei. 💪 Jedoch nicht mehr mit der größten Motivation... 😂 Auf dem Weg nach Hause ging es noch zum Futterdealer ins Tierhotel nach Dohna, was ja definitiv auch megawichtig ist!!! Zum Abendbrot waren wir endlich wieder zu Hause und was danach kam, dürfte ja klar sein, oder? Wir verfielen schlagartig in einen Tiefschlaf. 😁
Am Mittwoch wollten wir uns eigentlich von dem ganzen Stress erholen, aber die Untertanen müssen ja überwacht werden! Die bearbeiten immerhin "unser" Grundstück. So haben wir eben auch die Umgestaltung der Bank überwacht. Auch wenn es so aussieht, als würden wir nur faul rumliegen... Den Abend haben wir dann gemütlich in der Schaukel ausklingen lassen.

Und dann kam der Donnerstag, der rein zufällig auch noch ein "Männertag" war! 💪 Und was machen Männer am Feiertag? Na einen Ausflug mit dem Fahrrad! Ich natürlich nicht, ich lasse mich mit dem Auto chauffieren... ☝️ Und da ich am liebesten am und im Wasser bin, ging es für mich an den Geierswalder See. In erster Linie entpuppte sich der Ausflug eher als Arbeitstag, denn ich überwachte den Strand von einem Hügel aus. Da sich aber alle benommen haben, konnte ich mich den angenehmen Seiten widmen, schnüffeln, toben und beobachten. ich habe sogar noch einen braun gebrannten Beachboy getroffen, der allerdings sehr eingebildet war... 🙄 Tz... ich frage mich worauf? Ich habe viel mehr Muskeln als der... Auf dem Rückweg holten wir noch den nicht mehr Dreikäsehoch ab. Mit dem haben wir dann auch noch eine Menge zu tun gehabt... Gemeinsam das Grundstück bewachen, stundenlang im Bett chillen und im Dreck tolle Sachen bauen... 💪 Also er hat gebaut, wir haben es überwacht und wollten eigentlich noch "Änderungen" vornehmen... Das durften wir aber nicht... 🙄 Jedenfalls waren wir froh, als die Woche vorbei war und alles wieder in vernünftigen Bahnen verlief! Endlich wieder ungestört sein und den ganzen Tag ausruhen. 💪


Dienstag, der 21.04.2020 - Endlich mal unbeschwert toben...


Was genau ich damit wohl meine? Das kann ich euch erklären. In Zeiten von Corona sind ja viele Menschen mit ihren Kindern zu Hause und auch diese brauchen quasi ihren "Auslauf". Dazu ist ja noch Traumwetter und so sind überall Menschen, wo man sonst relativ ungestört ist... Dazu tauchen plötzlich überall unangeleinte Hundekumpel auf, welche nicht immer nur freundlich unterwegs sind... Und Hilde mag ja sowieso nicht jeden... Das wiederum hat zur Folge, dass wir zwei Hübschen fast nur noch an der Leine unterwegs sein können. Was mich natürlich extrem stört, denn ich laufe sonst immer frei und werde nur angeschnallt, wenn jemand kommt... Und man kann sagen, dass ich schon sehr bockig bin und mir das überhaupt nicht in den Kram passt... Die Frau Untertanin nennt es Altersstarrsinn, ich nenne es nach wie vor "Meinungsstabilität"! Jedenfalls ist es nun so, dass wir uns über jeden ungestörten Ausgang mächtig freuen. Und heute hat das mal prima geklappt!!! Wir konnten in aller Ruhe ein paar Faxen machen, das tolle Wetter genießen und nebenbei noch baden. Ein fast perfekter Ausflug... Das mit dem Flug hat die Hilde dann wohl zu wörtlich genommen und flog plötzlich im Wasser auf mich zu. Ich rettete mich an Land und dort "schnäbelten" wir eine Runde... Die Zähne funktionieren also noch wunderbar! Anschließend noch etwas mit den Stöckchen spielen und schließlich sind wir glücklich und zufrieden wieder nach Hause gefahren.

Montag, der 20.04.2020 - Es war einmal eine Nestschaukel...


Jetzt werdet ihr euch vielleicht wundern, aber ja, wir haben schon fast ein Jahr eine Nestschaukel im Schuppen stehen. Die soll für uns Knallköppe sein. Warum? Ja weil wir uns das verdient haben... oder so... Jedenfalls sollte diese heute aufgebaut werden. ☝️ Und da ich ja generell immer höflich, nett und zuvorkommend bin, wollte ich natürlich helfen! Und ganz klar, zuerst muss ein Plan her und die Aufbauanleitung studiert werden. Die Muddi hatte schon das Hauptteil auf den Boden gelegt und so konnte ich mir das ganze Teil direkt mal ansehen. Und da das ja alles so anstrengend ist, habe ich gleich mal ein Probeliegen veranstaltet... 💪 Solange mussten die Aufbauarbeiten ruhen, immerhin soll es ja auch ordentlich werden.

PS: Falls sich jemand wundert, dass ich so "dreckig" bin, um genau zu sein, sogar ziemlich schwarz, ähm, wir waren vorher Gassi auf dem schwarzen Weg! Und wie der Name schon sagt... 🤪

Sonntag, der 19.04.2020 - Schreck in der Morgenstunde


Heute mussten wir tatsächlich schon am frühen Morgen Gassi gehen, anstatt, wie sonst sonntags üblich, noch im Bett zu liegen. Gut, es war schon nach halb zehn, aber ist ja trotzdem noch keine Zeit, um Bullys durch die Gegend zu scheuchen. Und so zogen wir durch die Büsche und kamen schließlich an einen Garagenkomplex, wo wir einen Trabi gefunden  haben. Er stand gegenüber den Garagen und sah jetzt nicht mehr ganz so frisch aus. Aber man sollte ja alles positiv sehen und so sagte ich zur Hilde: Guck mal, ich habe unser Fluchtauto gefunden, also falls es mal was zu flüchten gibt... ☝️ Ja okay, so ganz frisch ist das nicht mehr... aber 2 x kurz drüber poliert, sieht es wieder aus wie neu! 🤷‍♀️😜 Und nebenbei erkundete ich das Fahrzeug weiter, während Hilde eher skeptisch war. Aber plötzlich öffnete sich hinter uns eine Garagentür und ein sehr verschlafen aussehender Mann guckte uns ungläubig an, während er angab, dass es sein Auto ist. Orrr nö, echt jetzt? Und überhaupt, wieso durfte der noch schlafen, während wir schon durch die Gegend rennen müssen? Und warum guckt die Untertanin so verstört? Fragen über Fragen, dabei hatte es die Frau Untertanin plötzlich ganz eilig... Ähm, ich war doch noch nicht fertig! Da will man ein Mal was erledigen und dann darf man nicht... Gehe ich halt wieder ins Bett.

Ostern 2020 - Wir "feiern" trotz diesem Coronadingens...


Dieses Jahr zu Ostern ist irgendwie alles anders, wegen der Corona Pandemie... 🙄 Zum einen haben wir eine Ausgangsbeschränkung mit striktem Kontaktverbot und zum anderen gilt das nur für die Zweibeiner, also glaube ich jedenfalls... 🤷‍♀️ Achso und dazu käme auch noch die Einhaltung des Mindestabstands von mindestens 1,50 m! Die, die wir alle zusammen in einer Familie wohnen, dürfen selbstverständlich auch näher miteinander sein, geht ja überhaupt nicht anders. Und als ob das noch nicht reicht, soll man zu Hause bleiben. Grundsätzlich überhaupt kein Problem, ich habe sowieso keinen Bock Gassi zu gehen... Aber die Regeln sind dehnbar, denn man darf doch rausgehen, zum Spazieren, Sport machen & Einkaufen. Na toll, was soll denn das? Also muss ich trotzdem mit... 🙄 Und dann gibt es dafür auch noch einen Radius von 15 km... So weit latsche ich auf keinen Fall! Muss ich ja auch nicht, dafür besitzen wir unser Bulldogtaxi. Wir dehnen quasi die dehnbaren Regeln etwas aus... 🤪 Nun trug es sich also zu, dass wir am Karfreitag an den See nach Lohsa gefahren sind und rein zufällig haben wir unsere Oma dort getroffen. Die ist schon ganz traurig, weil sie nirgendwo hindarf... Sie gehört zur Risikogruppe und sollte deswegen besonders geschützt werden. So haben wir sie mit unserer Anwesenheit ein wenig aufgemuntert und sind anschließend wieder nach Hause gefahren.


Am Ostersonntag sind wir gleich am Vormittag zusammen mit dem Dreikäsehoch (Huch, wo kommt der denn plötzlich her? 😉) wieder an den See gefahren, denn wir hatten eine Mission zu erfüllen!!! ☝️ Und zwar haben wir der Oma eine Vorstellung zum besten gegeben, indem wir mit dem Dreikäsehoch am See gespielt haben, während die Oma oben auf der Bank gesessen  und uns zugesehen hat. Das Dreikäsedingens ist nämlich ihr Enkel, welchen sie schon lange nicht sehen durfte... wegen dem Corona und so... Anschließend sind wir zu ihr hoch und während ich mit Hilde uns ihr direkt an die Beine geworfen haben, durfte sie den kleinen Mann nur mit Abstand begrüßen. Ein kurzes Pläuschchen, die Feststellung, dass der Dreikäsehoch gar keiner mehr ist, weil schon sehr gewachsen... Sie haben sich beide sehr gefreut und trotzdem mussten wir uns alle relativ schnell wieder verabschieden. Die Oma musste nun Ostern alleine verbringen, während wir mit dem kleinen Tyler zusammen waren. Und die Zeit nutzten wir intensiv! Die meiste Zeit verbrachte Hilde mit ihm beim "Zocken", während ich die angenehmen Sachen mit ihm teilte... Das Bett zum Beispiel. Und am Ostermontag war ich so fertig, dass ich extrem laut schnarchend da lag und der Rest der Familie sich darüber amüsierte... Klasse 💪


Jedes Jahr zur Osterfeier klaut der Has 🐰 dem Huhn 🐥 die Eier 🥚🥚🥚, woraufhin er sie versteckt, damit das Huhn sie nicht entdeckt. So kommts, dass wir in jedem Jahr die Eier suchen, ist doch klar! ☝️

92696763_3091254087661137_8841282559267569664_o
DSC_020010.04.2020
DSC_024310.04.2020
DSC_026610.04.2020
DSC_033610.04.2020
DSC_036910.04.2020
DSC_028210.04.2020
DSC_030310.04.2020
DSC_025410.04.2020
IMG_20200412_104325
IMG_20200412_104946_1
IMG_20200412_105003_007
IMG_20200412_204803
IMG_20200412_205608
IMG_20200413_104940
IMG_20200413_085415
IMG_20200413_112926

Samstag, der 28.03.2020 - Altersgerechte Eskalation...


Also gestern hatten wir noch ordentlich Frühling ☝️ Nicht nur in der Natur, sondern auch im Kopf 😂 Deswegen mussten wir mal wieder ordentlich ausgelastet werden... 😜 Nachdem wir die ganze Woche immer nur an der Leine Gassi waren, weil plötzlich überall Menschen mit wild umher laufenden Hunden unterwegs waren... 🙄 Jedenfalls hatten wir wohl eine Eingebung und es zog uns an den Strand... Den hatten wir tatsächlich ganz für uns alleine! 💪💪💪 Und so eskalierten 2 Bullynauten, jeder für sich, seinem Alter entsprechend... 😁 Wie sollte es anders sein, Hilde in Verbindung mit Sonne & Strand... ganz gefährliche Mischung! 😂 Und natürlich hat sie mich wieder zum Toben animiert... Ich sollte als Hüpfburg für sie herhalten... 🙄 Aber ich war schlau und habe mich unter der Bank versteckt 👍 Dabei habe ich mir meinen Dickkopf ramponiert, also eigentlich habe ich mir nur meine Warze beschunden... die hat bissel geblutet... Buchen wir einfach mal unter Kollateralschaden ab! 😜

Samstag, der 14.03. bis Sonntag, den 15.03.2020 - Camping im Spreewald...


Ja ihr lest richtig, wir waren Campen! Wie kam es dazu? Der Herr Untertan hat sich seinen Traum erfüllt und schon vor einiger Zeit einen kleinen Wohnwagen gekauft, welcher kurzerhand als "Bullymobil" bezeichnet wurde... Somit sind Hilde und ich quasi verpflichtet, auch damit zu fahren. Na toll! Nun haben wir März 2020 und es treibt sich ein Virus namens "Corona" in der Gegend rum und verunsichert ganze Länder. Wer aufmerksam die Medien verfolgt, wird durchaus merken, dass man wohl nicht mehr all zu lange reisen oder gar raus darf. Somit steht es also in den Sternen, ob wir überhaupt in den Urlaub fahren können. Und daher wurde kurzerhand beschlossen, dieses Wochenende einfach mal kurz in den Spreewald zu düsen... Auf einen Campingplatz! Ohjee, das kann ja was werden. Während die Frau Untertanin mehr als skeptisch an die Sache ranging, war der Herr Untertan sehr zuversichtlich, dass ich und Hilde hervorragende Camperbullys werden. Na wenn der sich da mal nicht täuscht... Jedenfalls kam sogar noch der Dreikäsehoch mit, damit uns nicht so langweilig ist! Auf dem Platz angekommen, musste zunächst alles aufgebaut werden, inklusive dem "Bullyausbruchschutz"!!! Und das dauerte! Wir mussten solange an der Leine bleiben, was sich als nicht so einfach erwies... Denn das sind wir überhaupt nicht gewohnt und lieben unsere Freiheit! Deswegen verhedderten wir uns ständig und 8 Bullypfoten mussten unter Kontrolle gebracht werden... Was ein Spaß... So beschlossen wir, erst einmal eine Runde Gassi zu gehen. Und während wir vorher mit den Leinen kämpften, baute sich der Dreikäsehoch eine Maske. So zogen wir nun also los, eine vom ständigen Bullypfoten auspfitzen genervte Untertanin, ein Ungeheuer und wir zwei Koryphäen. Eine lustige Truppe also... Wir machten unterwegs ein paar Faxen und konnten kurzfristig sogar ohne Leine laufen. Endlich mal frei sein... Wieder zurück auf dem Platz war immerhin schon das Vorzelt aufgebaut, aber noch kein Zaun. Daher sollten wir uns im Zelt aufhalten zwar mit Leine dran, aber ohne "Haltepersonal". Grundsätzlich kein schlechter Plan, wenn da nicht unser Erkundungsdrang wäre... Und wen soll denn so ein Vorzelt aufhalten? Jedenfalls fanden wir immer wieder eine Gelegenheit, irgendwo untendrunter durchzuflutschen, und zack standen wir wieder neben dem Wohnwagen... Die Freiheit hat uns wieder! Aber nicht lange, dann wurden wir an die Felgen gelegt... Skandal! Irgendwann reichte es dem Untertan, da wir ihn ständig von der Arbeit abhielten und wir sollten nun in den Wohnwagen. Na gut, versuchen wir es mal. Und damit wir nicht reinhüpfen müssen, wurde uns die Rampe an die Tür gestellt. Und so flutschten wir inklusive Leine schnell rein und sollten uns eigentlich auf das Hundebett legen. Eigentlich! Wir hüpften jedoch im Eilformat auf die Sitzbank und der Herr Untertan schüttelte nur noch mit dem Kopf... Als er den Wohnwagen verließ, flutschten wir sofort hinterher. Moment, du hast uns vergessen... Ich kann überhaupt nicht verstehen, warum der so genervt war... Er wollte doch mit uns campen... Irgendwann stand dann endlich der Zaun! Aber hey, so stabil ist der gar nicht... Wir sind immerhin Bulldoggen und ganz ehrlich, noch vor zwei Jahren wäre ich da ohne zu zögern drüber gesprungen. Nun bin ich allerdings schon ein Opi und hüpfe höchstens noch dagegen. Das durfte ich aber nicht... Langweilig! Ihr merkt schon, es ist alles nicht ganz so einfach mit uns... Eigentlich waren wir auch total müde, wollten aber auch nichts verpassen, ein Teufelskreis. Und das schlimmste kommt ja noch. Da wir nicht alle zusammen im Wohnwagen schlafen konnten, hat die Frau Untertanin mit dem Dreikäsehoch in einem kleinen Bungalow direkt hinter dem Bullymobil geschlafen. Da waren aber keine Hunde erlaubt. Und somit habe ich seit Jahren das erste Mal ohne Muddi schlafen müssen!!! Gibt es doch nicht! Jedenfalls war ich deswegen etwas bockig und wollte nicht auf diesem komischen Bett schlafen, sondern legte mich aufs Hundebett direkt vor den Ofen. Bloß gut, kam früh die Muddi wieder und wir gingen kurz Gassi. Anschließend frühstückten wir alle zusammen. Dann begann auf dem gesamten Platz ein reges Treiben. Viele Camper packten zusammen und liefen ständig an unserem Platz vorbei. Das freute uns, denn wir hätten gerne alle persönlich begrüßt. So hingen wir am Zaun und sorgten so für viele Lacher. Hildchen musste dann allerdings wieder angebunden werden, denn wenn Hundekumpel vorbei kamen, konnte sie sich nicht beherrschen und blubberte die voll... Hilde eben... Während der Untertan den ganzen Kram wieder abbauen musste, beschäftigten wir uns mit dem Dreikäsehoch. Der führte mich sogar Gassi! Irgendwann saßen wir dann im Auto und man hörte uns nur noch schnarchen. Nach einiger Zeit kamen wir endlich zu Hause an und konnten uns wieder frei bewegen. Hilfe wir waren vielleicht fertig... Abschließend ist zu sagen: Man war das ein Chaos... Entweder sind wir zu verwöhnt, was eigentlich nicht sein kann oder wir sind einfach nicht zum Campen geboren... Vielleicht sol