News 2018

  Erwin

  Englische Bulldogge oder einfach Knutschkugel

" Eine Bulldogge gehorcht nicht, eine Bulldogge entscheidet! "


Willkommen auf der News - Seite!


 An dieser Stelle erfahrt ihr immer die aktuellsten Neuigkeiten, Neudeutsch "News" aus meinem bzw. unserem aufregenden Leben...


Hier gibt es Geschichten, Erlebnisse & Emotionen pur!


Leider passen die nicht alle auf eine Seite, sodass ich alles nach Jahren "sortiert" habe, schlauer Erwin!!! Um die "alten News" zu erkunden, klickt doch bitte hier auf "Newsarchiv". Danke!

Montag, der 31.12.2018 - Silvester... das alte Jahr mach die Fliege!


Und schwupps, wieder ein Jahr um, kaum das man sich von der letzten Ballerei erholt hat. Gibt es doch nicht... Ich sollte einfach schwerhörig werden, dann muss ich mir das nicht mehr anhören... Oh, ich schweife schon wieder ab...  Das kommt davon, wenn man bei dem Geböller durch den Wald geschliffen wird... Ja, wir haben nämlich dieses mal das Jahresabschlussgassi schon kurz nach dem Mittag hinter uns gebracht! 💪 Da ich Silvester nicht besonders mag, wegen diesem Krach, wollte ich eigentlich auch nicht laufen... Aber ich musste, denn ich wurde tatsächlich mit der Hilde zusammen an eine Leine gelegt!!! 😱 Sie hatte aber ganz schön zu tun, mich in Schwung zu bringen. 😂 Ich weiß gar nicht, ob ich es schon einmal erwähnt habe, ich bin etwas "Meinungsstabil"... 🤪 Geringfügig... manchmal... oft... immer öfter... 😁 Und erst recht heute! Jedenfalls marschierten wir also so durch den Wald, also Hilde, ich nur notgedrungen, als plötzlich ein dumpfer Knall durch die Bäume hallte! 😳 Borrr... das gibt es doch nicht! Und es ging in einer Tour weiter... Deswegen bekam ich flinke Pfötchen und rannte ganz schnell los... Ich kann nämlich, wenn ich will! Und in diesem Fall wollte ich aber ganz schnell wieder zum Auto! Nicht mal im Wald hat man seine Ruhe... 🤔 Auf den Schreck mussten wir uns direkt mal eine Flasche von dem Sprudelzeugs genehmigen, Prost! 🥂Hihi... Wieder zu Hause, flutschten wir hoch ins Bullyzimmer und tobten noch eine Weile rum. Je später es wurde, um so unentspannter wurde ich und wollte zurück in das "sichere" Wohnzimmer. Frauchen gehorchte und wir gingen nach unten. So döste ich vor dem Kamin, während Hilde auf der Couch lag. Mit zunehmendem Krach suchte ich Schutz bei Frauchen und saß ihr zu Füßen. Später legte ich mich auf die Couch und Hildchen saß bei Frauchen. War quasi ein "Bully-Wechsel-Dich" Spiel! Das ging so bis Mitternacht, und als dann so richtig die Fetzen, ähm Böller flogen, saßen wir alle gemeinsam auf dem Fußboden und knuddelten uns gegenseitig! Bis der Krach vorbei war, denn es wurde langsam Zeit zum Schlafen, ich war schließlich Hundemüde... Und so kuschelten wir uns ins Bett und schlummerten friedlich vor uns hin.

Samstag, der 29.12.2018 - Was soll ich sagen...


Da staunt ihr was? Ja ich habe ein Einhorn 🦄 "um", vielleicht bekomme ich es auch nie wieder ab... 😂 Jedenfalls entpuppte es sich bei genauerer Betrachtung als Kuscheldecke, welche der Weihnachtsmann gebracht hat. Für wen auch immer... 🤪 Bestimmt für mich, denn ich bin ja derzeit am Hinterteil etwas kahl und mein Schwänzchen ist quasi zerschnippelt inklusive der rechten Hüfte. 🤔 Keine Angst, das wurde ja wieder zusammengeklöppelt bzw. genäht, nur die Fäden sind halt noch drin und das Fell fehlt... 😉 Um so besser, dass ich dank dieses Geschenks endlich mal in den Genuss eines langen Schwanzes, ähm einer langen Rute komme. 😁 Und nicht zu vergessen, bei dem Sauwetter da draußen kommt das Kuscheleinhorn genau richtig! Und da ich ja immer extrem lieb bin, durfte Hilde auch mal probieren. Allerdings hat sie das Einhorn wohl erlegen wollen, und machte nur Faxen damit, bis sie endlich fertig war. 💪 Also wirklich, ich werde das wohl oder übel selber behalten müssen.  Und damit Hilde nicht leer ausgeht, habe ich ihr noch einmal das Rentierkostüm ans Herz gelegt bzw. sie direkt da rein gesteckt. Und siehe da,  auch das wollte sie erlegen, obwohl sie ein ganz niedliches Rentier ist... Sie hat es halt nicht so mit Tieren! 😂

Weihnachten 2019 - 3 tolle Tage...


In den letzten Tagen vor Weihnachten musste ich mich von der Op erholen, also ordentlich ausruhen und wieder fit werden, damit ich die vielen Geschenke auspacken kann. Das hat natürlich hervorragend geklappt, denn im Ausruhen bin ich Meister... Und dann haben wir uns noch hübsch gemacht, das gehört sich schließlich so, wurde uns eingeredet... Jedenfalls gab es da unter anderem ein Rentierkostüm, in welchem ich mich eigentlich komplett bekleidet ablichten lassen sollte. Das war nun durch meine OP nicht möglich, da die Wunden viel zu frisch waren, um da schon so einen Anzug drüber zu ziehen. Glück gehabt, wie hätte das denn ausgesehen? Ich als Rentier? Ähm Moment, ich hatte den Anzug ja trotzdem an, also nur oben rum, quasi war ich ein halbes Rentier... Und voll überzeugt davon, wie man sieht... Hihi... Hilde ist gleich geflüchtet, die fand das Kostüm komplett gruselig... Aber wir haben ja noch jede Menge mehr Krimskrams zum Anziehen in unserem Fundus, sodass wir genug Auswahl hatten... Jedenfalls war es dann irgendwann so weit und plötzlich lagen die Geschenke unter dem Tannebaum, den wir selbstverständlich mit geschmückt haben. Logisch, ohne mich und Hilde läuft hier nämlich überhaupt nichts... Und deshalb nichts wie ran an die bunten Päckchen, bevor da noch jemand anders mitmischen will... Puh war das alles aufregend und anstrengend. Erst das auspacken, dann alles begutachten und sogleich noch unseren persönlichen Stempel aufdrücken, wenn ihr wisst, was ich meine 😁 Einige Sachen haben den Abend allerdings nicht überlebt 😂 Also bei Hilde, ich gehe ja relativ vorsichtig damit um... wobei ich diese Mütze eigentlich direkt zerlegen hätte sollen 🤔 Was für ein sinnloses Geschenk, als würde ich eine Mütze brauchen... Hilde hat auch eine bekommen, so ganz überzeugt war die auch nicht davon. Wenigstens gab es noch was Anständiges zu futtern, nämlich feinstes Gänsefleisch. Das war aber lecker.


An den beiden Feiertagen haben wir, wie der Name schon sagt, viel gefeiert... Mit dem Besuch... Und die Menschen haben viel gefuttert, was die alles so in sich reinschaufeln??? Gibt es doch nicht! Aber wisst ihr was das Schlimmste war? Der Weihnachtsmann hatte noch mal neue Pakete vorbei gebracht und wir durften die nicht auspacken! SKANDALÖS! Jedenfalls war das alles wahnsinnig anstrengend und wir somit komplett fix und fertig!

Freitag, der 21.12.2018 - OP am Wutzel...


Heute nun war es so weit und ich musste ins Krankenhaus. Eigentlich sollte ich da gestern schon antanzen, aber kurzfristig kam dem Doc ein anderer Kandidat vors Messer, dem es deutlich schlechter ging, als mir. Dieses Mal schaffte mich Frauchen dort hin, da sie ab heute Weihnachtsurlaub hat. Sie war mächtig aufgeregt, eigentlich schon die ganze Woche, denn sie hatte große Angst um mich. Immerhin bin ich nicht mehr der Jüngste und somit steigt das Narkoserisiko, mal abgesehen, von dem Ergebnis, was denn bei der ganzen Sache rauskommt... Ohne Frühstück (also ich...) machten wir uns auf den Weg und mussten unterwegs noch eine Gassirunde einlegen. Denn vor der OP sollte ich noch meine "Geschäfte" erledigen. Während Hilde, die mich natürlich ebenso begleitete, ordentlich alles erledigte, dachte ich nicht im Traum daran! Wo nichts in die Futterluke reinkommt, kommt später auch nichts hinten raus. Ist doch ganz einfach! Also gab Frauchen es nach einer halben Stunde auf, denn wir mussten ja schon 08:00 Uhr da sein. Im Wartezimmer war eine Menge los, ganz viele operierte Hundekumpel, die zur Nachkontrolle da waren. Ich harte der Dinge, die da kommen. Dann ging es endlich ins Sprechzimmer, der Doc guckte sich noch einmal meinen Wutzel an und auch eine Stelle an der rechten Hüfte, die bereits in meiner Krankenakte vermerkt war. Da hatte ich ebenfalls einen Knubbel, der bisher nur beobachtet wurde. Aber nun, wo ich schon da war und eh in Narkose musste, hat der Doc sich das gleich mit vorgenommen. Und mein Blut wurd auch noch mit untersucht. Ich bekam eine Spritze und musste noch mal kurz ins Wartezimmer. Dann ging es in den Vorbereitungsraum für die OP. Frauchen brachte mich dahin... Hatte ich schon erwähnt, dass ich mit Kuschelbett, Kuscheldecke & einer Krake angereist bin? Ich sollte es schließlich bequem haben. Sie musste mich nun leider zurücklassen, versprach mir aber, mich ganz bald wieder abzuholen... Traurig war ich und wollte eigentlich wieder mit ihr mit...

Im OP ging dann alles relativ schnell, nach einer Stunde war schon alles vorbei. Ich lag sehr gut in der Narkose, mein Blutbild ist Bombe, also alles im grünen Bereich und der vermutete Tumor war "bloß" ein Atherom, also ein Grützbeutel. Dem Herrn Doctor spritzte nämlich gleich der Grieß beim Aufschnippeln entgegen! An der anderen Stelle ebenso... Es wurde nun alles optimal chirurgisch versorgt und natürlich wieder zugenäht. Allerdings gefällt mir die Friese nicht, viel Mühe hat er sich beim Fell abrasieren nämlich nicht gegeben. Ist ja auch kein Friseur! So sehe ich nun etwas gewöhnungsbedürftig von hinten aus und es könnte an der ein oder anderen Stelle kalt werden... Trotzdem musste ich bis Nachmittag in der Klinik bleiben und so war die Wiedersehensfreude um so größer. Meine Oma war nämlich auch mit und freute sich noch mehr, mich so munter wieder zu sehen. Sie wusste von meiner OP nämlich bis heute Mittag nichts... Zu Hause empfing mich Hilde ganz aufgeregt und knutschte mich erst mal ab... Auch wenn die immer so tut, ohne mich kommt die nämlich nicht klar! Jetzt gilt es ganz schnell wieder fit zu werden, denn der Weihnachtsmann steht fast schon vor der Tür...

Samstag, der 15.12.2018 - Ausflug mit Folgen...


Heute fuhren wir plötzlich schon vormittags mit dem Auto los, was an sich schon ein Skandal ist! Denn eigentlich ist da Schlafenszeit... Der nächste Schock folgte, als wir bei meinem Lieblingsdoc vor der Tür standen. Was wollen wir denn hier? Mir geht es doch gut... Das wird doch nicht etwa wegen meinem Wutzel (Schwänzchen oder Rute) sein, denn da fummelt Frauchen schon seit Tagen dran rum. Ich habe da schon länger so einen kleinen Knubbel gehabt und der wird ständig kontrolliert, seitdem mir voriges Jahr quasi der Wutzel "explodiert" ist... Nun ist aus einem kleinen Knubbel ein großer harter geworden, welcher durchaus das Zeug zu einer Murmel hat. Da ich aber keine verschluckt habe und diese wohl eher nicht an dieser Stelle gelandet wäre, muss es etwas anderes sein... Übrigens sieht man das Ding so nicht & mein Propeller funktioniert tadellos, ich kann ordentlich wedeln! Und da ja bekanntlich die Hoffnung zuletzt stirbt, wurde das Ding in den letzten Tagen gekühlt oder alternativ mit Heparin eingeschmiert. Beides führte aber zu keinem nennenswerten Ergebnis, sodass da eben doch mal der Fachmann ran musste... Der Doc fummelte da nun auch rum, zog die Stirn hoch und faselte was von einem eventuellen Tumor, möglicherweise auch nur ein Lipom oder Sonstiges. Da er aber kein Hellseher ist und ungerne einfach so da reinstechen möchte, muss er das wohl oder übel aufschneiden... Denn wenn es ein bösartiger Tumor wäre, dann würde er durch das reinpieksen nämlich die bösen Zellen zum Streuen bringen und das brauch ja nun auch keiner... Im Hinterkopf hat er natürlich immer, dass ich bereits einen bösartigen Hodentumor hatte und daher muss er eben alles in Betracht ziehen. Er knuddelte mich noch und sagte: "Kopf hoch Dicker, wir bekommen das schon hin"! Dann wurde gleich noch ein Termin für die "Notschlachtung" vereinbart, welcher noch vor Weihnachten lag... Na toll!

Um den Schock zu verdauen, fuhren wir direkt an den See, wo inzwischen etwas Schnee lag. Die Hilde war mal wieder völlig von der Rolle und tobte auf mir rum! Orrr, Hallo? Kannst du dich nicht mal benehmen? Ich bin schließlich krank! Wir machten  ein paar Faxen am Strand und fuhren wieder nach Hause.

Freitag, der 30.11.2018 - Ich werde 10 Jahre alt!!!


Ladys und Gentlemen, ich bitte um Aufmerksamkeit!


Heute vor genau 10 ganzen Jahren bin ich & noch 6 weitere Knallköppe aus meiner Mama geflutscht. 🍼 Seither mache ich die Welt unsicher, also eigentlich ja auch wieder nicht... Kann man so nicht sagen... Genau genommen mache ich die Welt bunter und lustiger. 😂 Oder eben so, wie sie mir gefällt... Man könnte auch sagen, aus einer kleinen süßen "Wurst", ist ein großer älterer Sturkopf geworden! Denn ich neige zu "Meinungsstabilität", was ein offenes Geheimnis ist! Die Genetik lässt sich nur schwer beeinflussen... 😜 Da halfen auch die vielen Stunden in der Hundeschule nicht, was schon daran scheiterte, dass ich mich nicht als Hund sehe! 🤔 Na wenigstens hatten die anderen Spaß an mir, ich war der Clown 🤡 dort. Ich werde wohl nie ein Streber sein, selbst bei der Weltherrschaft nicht... Viel zu anstrengend, ich mag es schon immer etwas gemütlicher angehen und Stress führt nur zu Falten. 😱 Und ab heute werde ich nun noch ruhiger, aber nicht das ihr denkt, ihr seit ab sofort ohne Aufsicht. Niemals! Ich bin der Sheriff und lasse euch nicht aus den Augen!!! 👀


Für die Zukunft wünsche ich mir immer schönes Wetter, viel zu futtern, immer ein warmes Bett, dass ich nicht mehr Gassi gehen muss, dass ich gesund bleibe und euch, meiner Familie & der Hilde noch ganz lange erhalten bleibe. 😘

Und ich wünsche mir natürlich Geschenke !!! 🎁🎁🎁 Dieser Wunsch ging sofort in Erfüllung, ich bekam einen Löwen und ein paar nicht nennenswerte Klamotten... Loops, Pullover... was soll ich denn damit???

Sonntag, der 11.11.2018 - Ein ganz müder Erwin, auch "Müdibert" genannt!


Heute ist Sonntag und da geht es in der Regel nach dem Frühstück noch mal zurück ins Bett, was durchaus Sinn macht. 😁 Hier seht ihr, wie sehr ich das genieße, besonders, wenn die Sonne zum Fenster rein scheint.  🌞 Am liebsten würde ich überhaupt nicht mehr aufstehen...

Samstag, der 10.11.2018 - Kürbis - Fotoshooting & Date mit Elli


Da denkste dir nichts Schlechtes, willst eigentlich das schöne Wetter genießen und plötzlich läufst du als Kürbis 🎃durch die Gegend... Die Hilde selbstverständlich auch. Das ist wahrscheinlich die Rache, weil ich den Kürbis im Vorgarten angefressen habe & Hilde ebenso... Das hat die sich bei mir abgeguckt! 😂 Jedenfalls bekamen wir das Kostüm verpasst und durften mal ganz niedlich in die Kamera gucken. Diesen Job erledigten wir, ohne mit der Wimper zu zucken, sind ja Profis! Aber so ein Shooting macht echt müde und eigentlich wollte ich mich direkt mal auf die Couch werfen, aber daraus wurde nichts... 😱 Denn ich hatte noch ein Date mit Elli & ihrer Familie. 😊 Dieses fand an einem See statt, demselben, wo ich mich beim letzten Mal schon mit ihr getroffen habe! 👌 Wir rannten eine Weile gemeinsam durch die Gegend, erkundeten den Strand und schließlich flutschte ich bei schönstem Sonnenschein direkt ins Wasser, was aber tatsächlich etwas kalt war... Mir doch egal, nur daraus trinken kann jeder, ein Erwin legt sich einfach rein! 😱 Ohjee, die Elli fand mich sicher irgendwie komisch und wollte danach nicht mehr so wirklich was von mir wissen... Deswegen machte jeder sein eigenes Ding, bis wir ein kurioses "Etwas" fanden, was mal eben kurz baden gehen sollte. Und zack waren wir uns mit Elli einig, das würden wir zu gerne genauer untersuchen... 😜 Aber wir durften nicht... 😳 Stattdessen wurden wir an die Leine gelegt und abgeführt... 🙄 Tz....

Mittwoch, der 31.10.2018 - Feiertag!


Heute war ja nun ein Feiertag, dieser muss natürlich optimal genutzt werden, erst recht bei diesem fantastischen Wetter. Nach einem ausgiebigen Schläfchen im Strandkorb ging es zum Gassi in den Wald, wo Hilde mal wieder die wilde Sau rausgelassen hat... Du meine Güte, erst hat die sich im Dreck gewälzt, ist wie von der Tarantel gestochen durch die Gegend gerannt und ist anschließend fix und fertig mitten auf dem Weg umgefallen! Also wirklich... Zum Ausruhen ging es für sie ins Auto und ich schlenderte noch etwas durch die Gegend. Dabei traf ich so einen laufenden Wischmopp, wo man nicht wusste, wo vorne und hinten ist... Wir tobten etwas zusammen durch die Gegend und schließlich musste er wieder nach Hause. Hilde kam noch kurz aus dem Auto, da sie mal wieder vergessen hatte, ihr Geschäft zu erledigen... Zu Hause spielten wir noch etwas und fielen anschließend sehr müde ins Bett.


Sonntag, der 21.10.2018 - Ich habe Lust auf Gemüse  😅


Na ihr Stalker 😂 Also ich fange noch mal an... Hallo ihr Lieben 😘 Nicht das ihr denkt, der Herr Erwin hätte den ganzen Sonntag im Bett gelegen. Niemals nicht! Nur Vormittags... Dann ging es raus in die Sonne Blödsinn treiben! 😜 Na eigentlich war alles wie immer... Ein schöner Spaziergang im Wald, wo derzeit übrigens extrem leckeres Gras grassiert... nur mal so, kann ich echt empfehlen. 😀 Und zu Hause hat man uns doch tatsächlich Gemüse in den Garten gestellt, welches bisher von mir verschont blieb. Aber heute dachte ich so, kannst ja mal probieren, ist noch so lange hin bis zum Abendbrot... Das gab die Rote Karte! 😳 Orrr da war ich erst mal beleidigt... Aber dann dachte ich mir so, guckt gerade keiner, kannste noch einen Versuch starten... Und bäm, kommt die Hilde geflogen und hält mich davon ab... Also musste ich mit ihr spielen, die gab keine Ruhe. 😅 Überhaupt ist die heute sehr anhänglich und deswegen klebt die jetzt auch auf der Couch an mir dran... 😍 So ist es wenigstens schön warm & kuschelig... Hat alles seine Vorteile! 😁

Sonntag, der 14.10.2018 -  Der Erwin wurde zum toben ausgeführt!


Euer Erwin war heute endlich mal wieder alleine unterwegs, um den Strand unsicher zu machen. 💪 Also so ganz alleine war ich ja nicht, nur mit Muddi & dem "Dreikäsehoch", der jedoch nicht so genannt werden möchte... 😜 Wir waren am See, wo auch sonst, bei diesem mega genialen Sonntagswetter. 😎 Endlich gehörten mal alle Stöckchen mir, ich konnte ausgelassen toben, ohne das mich jemand über den Haufen rennt... 😉 Dann kam da auch noch so ein braun gebrannter Stelzenhannes vorbei und guckte mich zunächst komisch an. Ich checkte die Lage und wollte eigentlich mit ihm spielen, aber der war irgendwie eingebildet. 🤔 Dachte sich wohl: "Was will denn der kleine dicke weiße Kasper von mir? Sollte lieber mal trainieren gehen, anstatt zu fressen... Und Solarium täte dem auch nicht schaden..." 🤨 Und zog wieder von dannen... Wollte sich bestimmt nicht dreckig machen. 😅 Bleibts! Dafür kamen noch eine Horde netter Menschen, die mich alle knuddelten und mit mir spielten. Zum Abschluss gab es noch ein Selfie mit allen und dann zogen sie weiter. Wegens der DSGVO und so gibt es davon an dieser Stelle kein Bild! 😉 Kurz noch ein paar Faxen gemacht, dann eine Weile ausgeruht und anschließend ging es wieder nach Hause. 😀

Mittwoch, der 17.10.2018 - Wenn 2 Bollerköppe vorne im Auto mitfahren...


Wir wollten zum Gassi fahren und manchmal sitze ich vorn im Auto, natürlich bzw. eigentlich im Fußraum. Daher liegt da jedenfalls eine Decke... Die Tür stand offen, ich fackelte nicht lange und stieg ein. Nun dachte sich die Hilde, was der kann, kann ich auch und drängelte sich mit rein! Und nun saßen wir da wie reingemanscht, denn mit 2 so "Dickbacken" ist der Fußraum dieses Autos schon etwas überfordert... Aber, wo ein Wille, da ein Weg! Dann kam die Untertanin und anstatt zu meckern, musste das erst mal für die Nachwelt bildlich festgehalten werden. Ja klar, wir sind ja auch zu süß! Eng ist es aber trotzdem... Jedenfalls ging der "Bullytransport" eben so auf die kurze Reise, und damit ich es etwas bequemer habe, stieg ich kurzerhand auf den Sitz und legte mich auf die Arbeitstasche... Da guckte Hildchen nicht schlecht, blieb aber unten sitzen. Feines Mädchen! Am Gassiplatz angekommen, checkte ich die Lage und prüfte das Umfeld von meinem Sitz aus. Alles Okay, wir können losgehen! Auf dem Rückweg mussten wir dann wieder im Kofferraum mitfahren, weil wir nass und dreckig waren... Tz...

Montag, der 08.10.2018 - Blödes Flugmunkel!


Da liegt man so einfach mal schön in der Sonne rum und da denkt sich so eine dämliche Wespe, den Kunden ärger ich jetzt mal! Zack, sticht die mich einfach so ohne Vorwarnung in die linke Lefze und haut wieder ab! 😡 Ich springe wie von der Tarantel gestochen hoch und renne erst mal planlos durch die Gegend... Frauchen wusste sofort, was los ist, zog mir den Stachel raus und kühlte meine Lefze. Allerdings schwoll sie weiter an, dazu bekam ich noch die Beulenpest... OMG das gibt es doch nicht. Leider hat mein Frauchen damit auch schon sehr unschöne Erfahrungen gemacht und war somit extrem besorgt um mich. Deswegen sprang sie mit uns ins Auto und rief nebenbei bei einer Tierarztpraxis an, welche direkt in der Nähe lag. Bis zu meinem Lieblingsdoc ist es viel zu weit, und da jede Minute zählt, rasten wir auf direktem Weg zur selbigen... Dort wurde ich sofort notfallmäßig versorgt und mir ging es gleich danach etwas besser... Die Schwellung und die Beulen waren natürlich noch eine Weile zu sehen. Und da es sehr warm war und wir noch nicht mal Gassi waren, sind wir ein Stück am See gelaufen und haben gleich noch meine Beulen gekühlt. Die Medikamente haben mich aber sehr müde gemacht und daher ging es gleich wieder nach Hause. Der Schreck saß uns noch allen in den Knochen. Hildchen war auch sehr besorgt um mich und pflegte mich im Anschluss direkt gesund. Auf diese Erfahrung hätte ich gerne verzichtet!


PS: Wenn ich die Nahaufnahme von meiner Schnute so sehe, fällt mir auf, dass ich mich entweder mal rasieren muss oder den Bart kämmen sollte... 🤔😁

Donnerstag, der 27.09.2018 - Möglicherweise brauchen wir bald einen neuen Tunnel... 🙈😂🙈   


Ähm das Wetter ist immer noch Mega und trotzdem waren wir heute mal nicht am See... Krass, oder? Naja wir haben ja nen Pool und so ein Grundstück muss schließlich auch mal gepflegt werden. Und wer könnte das besser als wir? Wir Bullys sind hervorragende Gestaltungskünstler und geben uns immer sehr große Mühe. Also wenn wir nicht abgelenkt werden... Manchmal kommt eben etwas dazwischen, heute war es der Tunnel. Keine Ahnung, wo der so plötzlich herkam, aber so umsonst sollte der da nun auch nicht rumliegen. Nach einer kurzen Aufwärmphase ging es ordentlich rund und der Tunnel bekam es wohl mit der Angst zu tun und wollte weg. Aber er konnte nicht, denn ich habe ihn in Gewahrsam genommen. Hihi... Er hat wohl ein wenig gelitten, als ich ihn mit Hilde so bearbeitet habe, aber er hat es trotzdem überlebt. Jawohl! Und wir hatten eine Menge Spaß, wie man sicher sieht. Das mit dem Grundstück mussten wir natürlich verschieben, aber es rennt ja nicht weg...

Freitag, der 21.09.2018 - Sommerausklang, ab morgen ist Herbst!


Ab morgen ist irgendwie Herbst & deswegen haben wir heute den "Sommerabschluss" am See verbracht. 🏊‍♂️ Macht ja auch Sinn bei 30 Grad.🌡️ Allerdings war es schon sehr windig & da flutschten doch tatsächlich Surfer vorbei. 🏄‍♂️ Die habe ich aber ganz genau beobachtet, könnte ja mein nächstes Projekt werden. 😜 "Mann" muss ja alles mal ausprobieren... 👌 Nach dem wir genügend Sand in unserem Fell gesammelt hatten, zogen so langsam Wolken ☁️ auf und wir wollten lieber nach Hause. Außerdem warteten dort auf uns 2 volle Eimer mit feinstem Rinderpansen. 😱 Futtern bis zum Umfallen war aber nicht, sondern es gab für jeden nur eine "größere" Portion. 🙄 Menno! Der Rest musste dann in mühevoller Handarbeit noch verarbeitet werden... Tja, Pech gehabt, ich und Hilde hätten jeder einen Eimer sofort "verarbeiten" können und zack wären wir um knappe 17 kg schwerer, also durch 2! 😜 Geplatzt wären wir sicher nicht, nur etwas runder vielleicht... 🤔 Und der Sand wäre dadurch so aus dem Fell gefallen... So musste der auch noch aus uns gepult werden... 😂 Also langweilig wird es hier niemandem so schnell... 😅

Mittwoch, der 19.09.2018 - Nicht schon wieder die Weste...


Und zack geht es wieder an den See, dieses Mal direkt an den Menschenstrand, da am Hundestrand das Wasser leider zu schmutzig war. Macht ja nichts, wir können uns eigentlich benehmen, jedenfalls manchmal... Während wir gerade noch alleine waren, gesellten sich innerhalb kürzester Zeit ein paar Leute dazu. Die hatten nichts gegen uns, liegt vielleicht daran, dass ich die eine Familie direkt mal stürmisch begrüßt habe. Während Frauchen dem Herzinfarkt nahe war, weil ich mit Durchzug in den Ohren einfach losgestürmt bin, und sie währenddessen die Hilde an die Leine legen musste, freuten sich die Leute über mich! Also echt mal, nicht auszudenken, wenn ich die nicht persönlich begrüßt hätte! Nach einer kurzen Moralpredigt bekam ich zur Strafe die olle Schwimmweste an meinen Luxuslaib gebastelt... 🤔 Damit ich nicht untergehe und so... 😱 Als wäre ich schon mal untergegangen... Tz... Ich frage mich sowieso, wie ich fast 10 Jahre ohne so ein Ding überlebt habe??? 😏 Glück oder Cleverness? Mal abgesehen davon, dass ich heute damit durch den halben See marschieren hätte können, ohne das ich überhaupt bis zum Hals nass geworden wäre... 😱 Und so war ich nicht gerade erfreut darüber, habe aber das Beste aus der Situation gemacht, denn grimmig gucken hat nicht geholfen! 🤨 Irgendwann wurde ich dann befreit und durfte zur Freude des Tages das Ding auch noch auswaschen! 👌 Na toll, aber ich habe das sehr gut gemacht und nun sah sie wieder aus wie neu.  Was mich dazu brachte, das Ding direkt mal zu inserieren. Bei Facebook habe ich dann folgende Anzeige aufgegeben:


*** Verkauft wird diese Schwimmweste für kleine dicke Bullynauten in Feinstem Neongrün, damit auch Du (Ja, genau DU!!!) dich fühlen kannst, wie eine Leberwurst mit Pelle. *** 😂

PS: Das bleibt aber unter uns, nicht das meine Untertanen davon etwas erfahren!!! 😜 Sonst wollen die noch was vom Erlös haben...


Leider wollte sie keiner haben, denn alle finden mich unheimlich hübsch damit. Gibt es doch nicht! Notfalls kann ich die an Hilde vererben... Die hat sich das Treiben von mir in Ruhe angesehen und wollte am liebsten mit dem einen Kind spielen. Das schleuderte nämlich einen Stock durch das Wasser... Hilde wollte ihn sicher retten, durfte natürlich nicht. So hat sie eben andere Dinge aus dem Wasser gefischt, meine kleine Rettungsschwimmerin. Und schwups war ich auch schon wieder müde, und bevor ich auf der Decke fest einschlafe, fuhren wir lieber nach Hause.

Dienstag, der 12.09.2018 - Bullydesigner unterwegs...


Dieser Sommer lässt sich einfach nicht unterkriegen und wir haben wieder mega Wetter! Und wo findet man uns bei 30 Grad & Sonne satt? Na am Strand natürlich! 😎 Und da haben wir nicht einfach nur rum gegammelt, sondern nebenbei gearbeitet! 😱 So sind wir eben... Die größte Aufgabe bestand darin, einen bereits "vordesignten" Stuhl so am Strand zu drapieren, das er sich harmonisch in das Gesamtbild integriert. 🤣 Gar nicht so einfach, denn der letzte Designer war nicht sehr einfallsreich... Kein Wunder das die den gefeuert haben. 😂 Wir haben fast alles gegeben, dennoch in der kurzen Zeit nicht alles geschafft... Das ist ja eine Wochenaufgabe, aus dem Teil erst mal was Anständiges zu knabbern, ähm zu designen. 😉 Jedenfalls hatten wir ordentlich Hunger bekommen und fuhren lieber nach Hause. Und wisst ihr was??? Da wurden wir trotz allem auch noch gequält und mussten ewig vor dem Futter sitzen, sodass ich bereits Blasen geschlagen habe, während Hildchen dieses Mal ganz brav gewartet & nicht gezappelt hat! 👌 Unfassbar, beinahe wären wir verhungert!!! 😏

Freitag, der 31.08.2018 - Montag, den 03.09.2018 - Wir fahren in die Großstadt nach Heidelberg


Freitag lief mal wieder alles anders, was mir allerdings schon Donnerstagabend klar wurde, da da schon Taschen durch die Gegend gehievt wurden. Jedenfalls ging es schon relativ zeitig los, wir wurden ins Auto verfrachtet und ab ging das Bullynautentaxi. Plötzlich hielten wir an und siehe da, wir standen bei meinem Augenarzt in Chemnitz vor der Tür. Also doch kein Urlaub, wofür dann die Taschen??? Jedenfalls spazierte ich da fröhlich rein, während Hildchen mit Herrchen die Gegend unsicher machte. Der Augendoc war hochzufrieden mit meinen Augen, denn die verordnete Behandlung schlägt gut an. Also alles easy und wir fuhren direkt weiter. Nach einiger Zeit hielten wir erneut an, auf einem Rastplatz, der allerdings wie eine Wüste aussah... Was mit der Trockenheit der letzten Wochen zu tun hatte. Immerhin fanden wir ein Plätzchen im Schatten und konnten uns kurz ausruhen. Und schon ging die Fahrt weiter, bis wir in einem Stau gelandet sind... Das war vielleicht doof! So kommen wir nie an... Erst recht nicht, wenn die Zweibeiner Hunger bekommen, an einem Schnellimbiss anhalten, mit uns in den Wald fahren, wir aber nichts abbekommen und eine weitere Pause gemacht wird. Orrr, wir wollen nicht pullern, sondern auch was essen!!! Es gab nüscht, dafür viel Natur zum Sattsehen... Irgendwann sind wir dann tatsächlich endlich im Hotel angekommen, welches jedoch weit ab vom Trubel der Großstadt lag. Während die Untertanen noch am Auto fummelten, baten wir schon um Einlass. Wir mussten schließlich direkt alles abschecken! So sind wir eben... Das Zimmer wurde für gut befunden und das Bett war auch sehr bequem, also alles Bullygerecht. Bloß gut, dass wir das hatten, denn die nächsten Tage waren echt anstrengend! Übrigens der Abend auch schon... Wir fuhren zu Walle und seiner Frau Geli, die wir schon lange kennen. Zunächst wurde geschnattert und später liefen wir eine große Runde durch das Heidelberger Institut, wobei es schon recht dunkel war. Beim Wachschutz hielten wir an und wieder schnatterten die Menschen ewig rum... Wieder zurück, fuhren wir sofort ins Hotel und fielen sehr müde ins Bett.


Samstag Vormittag fuhren wir auf einen Berg (immerhin... es hätte auch schlimmer kommen können, hochlaufen und so...) und liefen noch ein Stück bis zu einem Aussichtspunkt, der sich Königsstuhl nannte. Na da war ich ja richtig, hihi... Die Aussicht war gigantisch und so waren da auch eine Menge Leute. Während Frauchen von uns ein Foto machte, standen neben ihr noch eine Horde japanische Touristen, welche uns selbstverständlich auch gleich ablichteten. Und sie redeten mit uns, aber wir verstanden kein Wort, freuten uns aber trotzdem. Dann ging der Ausflug weiter und wir waren erst kurz vorm Abendbrot wieder im Hotel! Da fielen wir nach dem Futtern direkt ins Bett und schnarchten sofort los...


Und damit keine lange Weile aufkommt, fuhren wir Sonntag Vormittag nach Ludwigshafen an den Rhein zum Bullytreffen. Holla die Waldfee, ob das mit meiner Hilde so eine gute Idee ist? Auf dem Parkplatz war ich ganz erstaunt, denn da war ein Mann & eine Hündin, die ich schon kannte. Hallo Peter und Molly. Wir begrüßten uns kurz, ich lernte gleich noch die Coco & die Trudi kennen, nur meine alte Freundin die Paula war leider nicht mit. Die hatte eine Verletzung am Pfötchen und blieb deshalb zu Hause. Ich lief da also so im ganzen Trott mit, während meine Hilde lieber große Klappe hatte und der versammelten Mannschaft am liebsten den Arsch aufgerissen hätte... Das die sich auch nicht benehmen kann! Nach einer Weile hatte sie sich etwas beruhigt und lief ohne zu meckern mit, war jedoch die ganze Zeit mit Zeitung lesen beschäftigt... Schließlich hielten wir an, damit wir uns im Rhein etwas abkühlen können, obwohl die Sonne nicht schien, war es trotzdem recht warm. Einige Bullys waren an der Leine und andere liefen frei rum, so wie ich. Das wiederum hatte zur Folge, dass sich einige auch mal bei Hilde in die Nähe trauten und versuchten, sie zu begrüßen. Das fand die zum Schreien komisch! Zwischendurch war sie sogar mal lieb und ließ den ein oder anderen auch mal in Ruhe zu ihr Kontakt aufnehmen, während ich die ganze Zeit am Rumflitzen war. Nach einer Weile musste ich mich ausruhen, so sagte es Frauchen... Was die immer hat, macht sich unnötig Sorgen... Nach einer Stunde machten wir uns auf den Weg zum Auto, verabschiedeten uns von allen, so wie es sich gehört. Immerhin hatten die hohen Besuch aus Sachsen bekommen, kommt ja nicht so oft vor! Frauchen und Peter verabredeten sich noch für später und dann fuhren wir wieder Richtung Heidelberg. So nun sind wir aber platt und möchten ins Bett büdde. Da durften wir aber nur kurz bleiben, denn es ging schon wieder los... Orrr nö, es reicht doch langsam... Wir waren in einem Restaurant, wo die Menschen futterten und wir müde in der Gegend rumlagen. Danach ging es mit dem Auto weiter, wir fuhren nach Bensheim. Dort erwartete uns der Peter mit seiner Familie und ich traf die Paula wieder. Da ich schon einmal dort war, wusste ich direkt, wie ich ins Haus komme. Hilde übrigens auch, denn bevor sie zu uns zog, wohnte sie einige Zeit in der Familie. Leider vertrug sie sich nicht mit der lieben Paula und machte ihr das Leben zur Hölle... Daher wollte Paula die Hilde auch nicht wirklich begrüßen, so blieb es eben. Peter und der Rest der Familie knuddelten uns und Hilde wusste auch sofort, wo sie war... Damit es im Haus nicht zu Problemen mit Hilde kommt, blieben Paula, Molly & Coco im Gartenhaus, dabei hätte ich so gerne mit ihnen gespielt. Später sind wir zusammen Gassi gegangen und waren noch eine Zeit zusammen im Garten. Allerdings ohne Hilde, das wäre nicht gut gegangen... Wieder im Haus quatschten die Menschen wie aufgezogen miteinander, dann futterten die auch noch und so wurde es immer später... Hallo, wir haben auch Hunger und überhaupt, wir sind müde!!! Also könnten wir dann bitte mal aufbrechen??? Na endlich... Wir haben uns jedoch zu früh gefreut, denn anstatt zum Hotel, fuhren wir zu einem Kaffee... Gibt es doch nicht! Immerhin bekamen wir ein paar Leckerlis, damit wir nicht vom Fleisch fallen. Quasi mitten in der Nacht kamen wir völlig erschöpft im Hotel an, futterten endlich was und sind anschließend fix und fertig ins Bett gefallen.


Und zack war es Montag. Die Taschen wurden im Auto verstaut, also fuhren wir nach Hause. Aber zunächst hatte ich mir noch ein Date über Facebook klar gemacht, denn die liebe Angelika wohnt unweit von Heidelberg und so hatte sie die Chance mich ein mal Live zu sehen. Wir fuhren zum verabredeten Kaffee und ich begrüßte sie eher verhalten. Nicht weil ich sie nicht mag, sondern ich war immer noch müde und fertig von den Strapazen der letzten Tage. Außerdem war das in der Stadt und ich mag diesen Großstadtlärm nicht... Hildchen kam auch dazu, vorher suchte sie mit Herrchen ein Parkplatz. Wir wurden geknuddelt, fielen anschließend zu Boden und hielten ein Nickerchen, während die Zweibeiner Kaffe tranken und schnatterten wie Wildgänse... Orrr... Nach über einer Stunde verabschiedeten wir uns und fuhren weiter. Aber immer noch nicht nach Hause, sondern wieder zu Walle und seiner Familie. Dessen neuer Hund tickt ähnlich wie Hilde und so durften wir dort nicht mit ins Haus. Macht ja nichts, wir schlafen einfach im Auto... Denkste! Die Zweibeiner waren der Meinung, wir könnten alle zusammen Gassi gehen, na das hat mir gerade noch gefehlt! Und dann noch an der Leine... So schlürfte ich lustlos durch die Gegend, während Hilde den anderen Hund nicht aus den Augen ließ und er es genau so mit Hilde machte. Währen die unangeleint gewesen, gäbe es wohl Hundesalat. Aber mit der Zeit entspannten die beiden sich und liefen wie Uhrwerke in der Spur. Wieder zurück, legten wir uns ins Auto, während die Zweibeiner noch kurz ins Haus gingen. Nach einer gefühlten Ewigkeit fuhren wir endlich in Richtung Heimat, natürlich nicht ohne Umwege... Menno... Und da das Auto auch nicht ewig ohne Saft fährt, landeten wir auf einer Raststätte, wo sich die Untertanen auch noch was zu futtern holten. Und wir durften wieder nur zugucken! Voll unfair, denn bis zum Abendbrot sind wir auf keinen Fall zu Hause... Na wenigstens gab es ein paar Leckerlis für uns, sonst hätten wir wohl gestreikt und wären einfach nicht mehr ins Auto gestiegen! Wir müssen unbedingt mal wieder richtig mit denen trainieren, die laufen ja voll aus dem Ruder. Wo gibt es denn so was? Die haben ja echt die Ruhe weg, von wem die das wohl gelernt haben? Von Hilde eher nicht... Mitten in der Nacht waren wir endlich zu Hause, futterten uns die Bäuche dick und schon ging es ins Bett... Nun müssen wir uns aber erst mal mindestens eine Woche von den Strapazen erholen...

Sonntag, der 19.08.2018 - 2 Knaller am See... schon wieder!


Sonntag Vormittag, wir haben den Strand & den See ganz für uns alleine. ✌️ Und was da passiert, dürfte ja allen klar sein, oder? Ich & meine Hilde eskalieren völlig.   😂 Selbstverständlich handelt es sich dabei um ein intensives Aquafitness - Programm, welches auch verschiedene Bodenturnübungen im Sand enthält. 😁 Dabei hat sich mein wildes Hildchen sogar das Kinn blutig gefriemelt... Und ich musste sogar kurz schwimmen, da irgendjemand Bodenwellen in den See gebaut hat. 😳 Eben noch flach und zack war der Boden weg... 😱 Hildchen hatte nach der ganzen Anstrengung ziemlichen Hunger und hat sich am Schilf bedient, während ich schon sichtlich ermüdet auf dem Schwimmsteg kaum noch meine Augen offen halten konnte. 😉 Das war aber auch alles anstrengend heute...

Samstag, der 18.08.2018 - Das Auto bringt mich auf eine Idee...


Herrchen fährt ja derzeit einen "neuen" Wagen, auch "Hundefänger" genannt. Und da wir uns vielseitig interessieren und alles erforschen wollen bzw. müssen, habe ich die Gunst der Stunde genutzt und bin direkt mal eingestiegen, als dieser offen stand! Und zack kam mir eine Idee, denn wir könnten mal etwas Taschengeld gebrauchen... Irgendwie werden wir mit den Leckerlis hier so kurz gehalten! Was ja an sich schon eine Frechheit ist... Ich beorderte Hilde zu mir, welche noch oben im Bullyzimmer geschlafen hat. Sie muss schließlich mitmachen, alleine schaffe ich das nicht. Sie hörte sich alles an, jedenfalls versuchte sie dabei wach zu bleiben... Diese Jugend von heute... Wo soll das bloß hinführen? Na egal, ich startete dann jedenfalls folgenden Aufruf auf meiner Facebook-Seite:


"Wir expandieren und erweitern unser Aufgabengebiet! Ab sofort stehen wir Ihnen als "Hildwins Hausmeisterservice" zur Verfügung. Wir erledigen für Sie fast alle im Haushalt anfallenden Tätigkeiten, wie wischen, saugen und bügeln. Überzeugen Sie sich von unserer grandiosen Arbeit und buchen Sie uns über diese Seite! Wir sind hoch motiviert, wie man sieht, und der Wagen muss ja auch irgendwie bezahlt werden... 😂 Also haut in die Tasten, wir erläutern euch auch gerne, wie wir die anstehenden Aufgaben bewältigen wollen oder eben müssen! 😉"


Einige Leute wollten uns auch direkt buchen, ich hatte allerdings nicht daran gedacht, dass wir noch jemanden zum Fahren brauchen... Pfötchen zu kurz!!! Urgs... Plan wieder verworfen, denn da wären noch zusätzliche Kosten auf uns zu gekommen, welche ich natürlich nicht einkalkuliert habe! Das war`s auch schon mit der Selbstständigkeit...

Sonntag, der 05.08.2018 - Heute war ich gleich 2 mal am Geierswalder See...


Unglaublich, oder? Aber so war es wirklich, ich erzähle es euch mal. Ich musste schon recht zeitig aufstehen, da ich mit Frauchen gegen 10:00 Uhr ein Date am See hatte. Wir fuhren beide alleine dahin und wollten uns mit Monty und seiner Familie treffen. Wer auch immer Monty ist, dachte ich so... Wir sicherten uns einen exclusiven Platz, wo auch ein Erwin ungestört toben kann. Es war nämlich sehr heiß und dementsprechend viele Zweibeiner zog es an den See. Ich machte also schon ein paar Faxen und dann kam der Monty, ein kleiner niedlicher Mops. Übrigens ein Opi, so wie ich, nur schon 12 Jahre alt. Er war jetzt nicht ganz so agil wie ich und mochte nicht wirklich spielen. Macht ja nichts, ich unterhielt einfach seine Familie, bin ja da flexibel. Die hatten übrigens Stühle mit und wir nur eine schnöde Decke! Ich wollte also auf diesen einen Stuhl und alle lachten sie über mich... Und dann hatten die auch noch so eine Art Futterbox mit, oh da wäre ich am liebsten mal mit meinem Dickschädel drin verschwunden, durfte aber nicht. Dafür bekam ich von meinem Frauchen Melone, ist ja auch was. Nach einiger Zeit wurde ich müde und wollte nach Hause... So verabschiedeten wir uns nach ein paar Stunden von Monty, seiner Mama, seinem Papa und seiner Oma, welche extra aus Coswig angereist waren, um uns mal in Live kennenzulernen. Ich habe die Zeit sehr genossen und wurde mit Komplimenten überhäuft. Herzlichen Dank!


Zu Hause angekommen begrüßte mich mein Hildchen überschwänglich und freute sich ganz doll, dass ich wieder da bin. Hat mich ziemlich vermisst, sagte Herrchen. Und da Hildchen auch sehr gerne badet, das Herrchen auch mal ausgeführt werden muss und das Wetter einfach mega gigantisch war, sind wir am frühen Abend noch einmal an den gleichen See gefahren. Da die andere Decke etwas unter mir gelitten hatte, zog Frauchen schnell eine neue aus dem Schrank, wie sich später rausstellte, die Weihnachtsdecke mit dem WEIHNACHTSMANN höchstpersönlich darauf!!! Und so kam es, dass ich bei 34 Grad Außentemperatur mitten im Sommer am See auf dem Weihnachtsmann saß... Wer hätte das mal gedacht? Aber als Profi überspielt man das einfach. Hihi... Inzwischen war es dann auch schon spät, also weit über der Abendbrotzeit, mich fror es etwas, ich war auch müde, denn so wirklich viel geschlafen hatte ich ja heute noch nicht und außerdem hatte ich Hunger. Und Hildchen auch, selbst, wenn die noch Stunden hätte toben können... So ging die Fahrt in Richtung Heimat, schnell was gefuttert und zack ins Bett gefallen. Was für ein Tag!

Sonntag, der 29.07.2018 - Frauchen, ich & die Schwimmweste am See!


Heute Vormittag war mal wieder ein Ausflug nur mit mir und meinem Frauchen angesagt, also nur wir beide ganz alleine. Dachte ich jedenfalls, bis sie dieses Ding ausgepackt hat... Eine SCHWIMMWESTE!!! OMG, diese wurde mir sogleich verpasst, ich wurde quasi darin eingewickelt! Heiliges Kanonenrohr... Was habe ich mich gefreut... nicht wirklich... die Begeisterung hielt sich in Grenzen! 😜 Zuerst dachte ich an Flüchten und rannte einfach los, wurde aber ganz zügig wieder eingefangen, da ist nämlich ein Henkel dran!!! 😱 Wer zum Teufel hat das denn erfunden, er müsste verklagt werden... gibt es doch nicht! 😲

Nun stand ich da, eingewickelt wie ein Sahnebonbon, Leberwurst mit Pelle oder eine Leuchtboje... Bloß gut, dass da niemand weiter war, ich hätte mich ja voll zum Kasper gemacht! 🙄 Unter fadenscheinigen Ausreden wurde ich ins Wasser gelockt und sollte eigentlich mal versuchen, das Spielzeug aus dem Wasser zu fischen... Witzig, wie soll das denn gehen, mit dieser Montur? Und so kam es, dass das Spielzeug sich aus dem Staub machte... Wir wollten eh was Neues... 😂 Ich schlürfte da also so durchs Wasser und plötzlich geschah es, meine Pfoten hingen in der Luft und ich musste schwimmen... 😲 So ganz freiwillig war das aber nicht, ich glaube, man hat mich ganz leicht angeschubst... 🤔 Aber ja, es ging... hätte ich auch ohne das olle Ding geschafft! 💪 Dann aber nichts wie raus aus dem Wasser und versucht das Ding los zu werden, denkste, das saß bombenfest... Einen zweiten Versuch, mich zum Schwimmen zu bewegen, torpedierte ich... reicht doch für heute! 😃 So einfach mache ich dir das nicht! Und dann wurde ich ausgewickelt, da ging aber die Post ab... 😂😂😂 Nun stellt sich mir die Frage, wozu ich nach all den Jahren so ein Ding brauche, wenn ich doch auch so immer durch den Sommer gekommen bin? Warum muss ich denn plötzlich schwimmen sollen? Weil ich am See als Bademeister anheuern möchte? Na nö, will ich doch überhaupt nicht! Und falls ich mal bei Baywatch mitspiele, benötige ich lediglich eine rote Badehose und Muskeln. Letztere habe ich schon! Mal abgesehen davon, dass man in dem Ding völlig bewegungsunfähig ist, wie man in dem Video sieht. Ne, das ist kein Foto und kein Standbild!!! Es tut sich noch was, wenn man etwas wartet, schaut lieber noch einmal richtig hin... 😂

Montag, der 23.07.2018 -  Was denn das für ein Ding?  Bullys am Rande der Legalität...


Hihi, hier wird doch schon bei der Überschrift übertrieben... Heute zog es uns mal an einen anderen Strandabschnitt, wo die Wasserqualität eindeutig besser ist, als am Hundestrand.  Und da fiel uns doch direkt dieses "Ding" auf, welches sich als Feind zu erkennen gab! Unfassbar! Wir beobachteten es erst einmal eine Weile, um zu verstehen, wie es agiert. Dabei benahmen wir uns ganz normal, so weit das bei uns möglich ist. Als wir genug beobachtet und studiert hatten, haben wir zwei Knallkörper einen Beschluss gefasst:


Der Feind muss bekämpft werden! Jawohl!!! Und wer könnte das besser, als wir? Während ich tatkräftig zupackte und mit meiner geballten Kompetenz das Ding in die Flucht schlagen wollte, sicherte mich Hilde vor Übergriffen während des Angriffs ab. 🤣 Mittels lautstarker Untermalung des Einsatzes verliehen wir dem ganzen Nachdruck. 💪 Plötzlich ergab sich das Ding und ich verließ blitzartig den Einsatzort, während Hilde noch immer am Absichern war. Ich ermittel schon länger Inkognito und so sollte es auch bleiben. 😏


Freitag, der 17.07.2018 - Hundestrand mit Omi


Dieser Sommer ist irgendwie total verrückt und es ist ständig so heiß, dass man nichts anderes machen kann, als an den See zu fahren. Sieht man ja an meinen Bildern, wir hängen fast nur dort rum. Und da der See gleich bei meiner Oma in der Nähe ist, kommt sie fast immer mit dort hin. Sie setzt sich auf den Schwimmsteg, der derzeit noch an Land liegt, wahrscheinlich extra für meine Oma. Sie beobachtet mich und Hildchen beim Faxen machen und sagt, dass wir vollkommen verrückt sind. Wie kommt die denn darauf? Wir machen doch nichts weiter, außer tauchen, Zeug aus dem Wasser retten, Lefzen fliegen lassen, die perfekte Rolle inklusive Sandwäsche, uns gegenseitig necken, einfach nur schön drapiert rumstehen oder liegen, komisch aussehen & anhänglich sein. Nichts was jetzt irgendwie außergewöhnlich wäre, Oder? Ein paar Purzelbäume mit Anlauf, ja gut, das ist etwas gewöhnungsbedürftig... Aber so sind wir eben! Mit uns wird es einfach nicht langweilig. 😂 Und wenn ich dann genug habe, setze oder lege ich mich zu Omi und fühle mich geborgen. Sie bekommt dabei immer etwas "Bulldogglitzer" ab, und stöhnt, dass sie ihre Sachen schon wieder waschen muss. Ist ja nicht so, dass sie keine Zeit hätte. Hihi...

Dienstag, der 10.07.2018 - Hilde wird 5 Jahre alt!


Ladys and Gentlemen. 👨‍🎤 Ich präsentiere ihnen das einzigartige kleine Luder, die Zuckerschnecke, den Mösentheo unter den Rüdinnen, meine Trulla, die süßeste Versuchung, seit es eine Lady in meinem Leben gibt, die wildeste Hilde auf dem ganzen Planeten, kurzum, die Tussi ❤️

Meine tägliche Herausforderung, mein Jungbrunnen, meine Beschützerin & mein liebstes Kuschelkissen 😍


🥁🥁🥁 Achtung Trommelwirbel 🥁🥁🥁


🌹🎂🎊 HAPPY BULLYDAY HILDCHEN 🎊🎂🌹


Alles Gute zum 5. Wufftag wünscht dir dein Erwin. 😘 Auf das du immer schön Gesund bleibst, und wir noch ein paar gemeinsame Jahre verbringen dürfen. 😊 Hab dich Lieb!!! 💓



Und natürlich gibt es zum Geburtstag auch noch Geschenke. Von mir und unseren Untertanen gab es ein Niegel Nagel Neues Tussihalsband mit Rüschen und Blümchen... Na, ob das unser Hildchen zu einem richtigen Mädchen macht??? Ich bezweifel es fast, aber sie sieht damit einfach bezaubernd aus. Und dann bekam sie auch noch ein Paket von unseren lieben Freunden von der Ostsee, dem Buddy und seinem Gefolge. Da waren Spielsachen und Leckerlis drin. Das hat sie gleich aufgefetzt und sich riesig darüber gefreut. Ich durfte auch mal gucken, aber nichts anfassen...

Sonntag, 08.07.2018  - Ausflug mit Muddi


Heute habe ich ganz alleine mit meiner Muddi einen Ausflug zum Hundestrand gemacht, so wie früher, nur wir beide 👍 Dort angekommen, habe ich selbstverständlich erst einmal ein Sandbad genommen 💪, um mich anschließend in die Fluten zu stürzen. 🏊‍♂️ Und dann ritten zwei Franzosen ein. 🐶🐶 Trotz Verständigungsschwierigkeiten haben wir uns sehr gut verstanden. 😂 Das Mädchen erinnerte mich irgendwie an meine Hilde und krallte sich direkt mein Spielzeug. 🤔 Na toll, aber egal, ich hatte auch so eine Menge Spaß mit dem kleinen Kerl. 😁 Wir rannten durchs Wasser und über die Decke seiner Untertanen... man haben die sich gefreut 😂 Wegen der DSGVO darf ich davon leider keine Bilder posten, denn da waren jede Menge Menschenteile & Köpfe zu sehen 🙈😜 Und dann kam noch ein Mädchen 🐕 dazu, die bekam immer Stöckchen geworfen. Und wir zwei Kerle wollten sie natürlich beeindrucken, wenigstens eine, die nicht widerspricht 😅 Und so stürzten wir uns todesmutig in die Fluten, und während der Franzose alles richtig machte, rannte ich zu weit und ging kurz unter 🙈🙈🙈 So ein Mist, musste dann erst mal das ganze Wasser aus meinem Kopf schütteln 😉 Jedenfalls hat mich der ihr Stöckchen dann nicht mehr interessiert und ich widmete meine Aufmerksamkeit der kleinen Französin, welche noch immer mit MEINEM Spielzeug zu Gange war! Es wurde geworfen und ich eilte kurzerhand hinterher, natürlich vorsichtig... Und zack kam die kleine Zicke angehüpft, warf mir einen Blick zu und verschwand wieder mit dem Spielzeug! Weiber!!! Die sind wohl alle gleich??? 🤔 Meine Muddi eroberte es zurück 💪 und wir gingen ein Stückchen weiter, wo ich mich erst mal ausgeruht habe und mir Gedanken über die Frauenwelt machte... 😊 Nun bin ich aber müde... 😴

Mittwoch, der 04.07.2017 - Darf man mit einem Opi wirklich so umgehen??? 🙈


Ich habe es wirklich wirklich nicht leicht mit dem Luder!!! 😱 Kaum wälze ich mich genüsslich im Sand, kommt die angedüst und kachelt mich über den Haufen. 😲 Will ich gemütlich durchs Wasser latschen, zack hängt die mir im Genick... 🤔 Und alles nur, weil ihr niemand ein Stöckchen ins Wasser geworfen hat! 😏 Und was hilft da? Meinen wehleidigsten Blick aufsetzen und schon habe ich meine Ruhe. 💪 So war noch etwas Zeit zum Faxen machen für mich drin. 😁

Dienstag, den 27.06.2018 - Ich muss zum Doc


Heute musste ich zum Doctor, da mir fast mein rechtes Auge rausgefallen wäre. 😱 Also das war die Meinung von Frauchen, die übertreibt ja immer gleich... 😉 Ja gut, es tut etwas weh und ist bisschen geschwollen... ja und bissel Eiter ist auch da, aber deswegen fällt es doch nicht gleich raus. 👀 Das hängt doch viel zu fest! 🤔 Ist auch bloß eine fette Bindehautentzündung... Der Wind ist bestimmt schuld! 😉 Jedenfalls muss man das angenehme mit dem nützlichen Verbinden und so waren wir vorher noch schön am See Gassi, wie es dem Erwin gefällt. 😀 Und dass olle Auge hält mich doch nicht vom Faxen machen ab! Hildchen hatte eine Wurzel gefunden und bearbeitete die, anstatt mich. 🤣 Da wollte ich sie doch schon loben, wie artig sie heute war und plumps, fällt die in den Dreck. 😱 Und sah dementsprechend aus... 😲 Ja ich habe mich vorher auch im Sand gewälzt, aber danach noch mal ordentlich gewaschen. Kann ja schließlich nicht so zum Doctor gehen, was soll der denn von mir denken? 🤔

Montag, 11.06.2018 - Ich bekomme Damenbesuch!


Ein Ereignis jagt das nächste, hier wird es nicht langweilig. Jedenfalls hatte ich doch heute Besuch bekommen, die Lara war mit Ihren Untertanen bei uns. Und ihr wisst ja, ich habe eine Lebensgefährtin, welche mich ungerne teilt... 😏 Und so kam es, dass Hilde der Lara schon am Tor eine Ansage gemacht hat, so nach dem Motto: Pfoten weg von meinem Erwin! 😱 Man hat die gemeckert und so musste sie dann eben ins Haus. Alte Meckerliese die. 🙄 Die Lara kam dann rein, hatte wohl aber die Ansage sehr ernst genommen und war etwas unentspannt. Dabei hätte ich zu gerne mit ihr gespielt... Aber da ich ein Gentleman bin, habe ich ihr nur kurz mein Reich gezeigt und mich dann auf ihre Untertanen gestürzt. 😜 Die sollen ja schließlich auch was von mir haben... So kaspermäßig, wie ich drauf war, bin ich voll durch die Gegend gesprungen, habe mich auf den Rücken geschmissen zum Kraulen, wollte in die Schuhe beißen und habe mich durch sämtliche Erdhaufen gefressen, die ich finden konnte... 😂😂😂 Ach und klitschnass war ich natürlich auch, musste ja vorführen, wie toll ich in den Pool hüpfen kann und mich auch reinlege... Aber hey, die Schuhe inklusive Füße blieben verschont, ich habe niemanden umgehauen und das Beste, es gibt keine Videobeweise!!! 💪💪💪 Vielleicht ein wenig Schmutz an den Klamotten... Die Lara hat sich bestimmt gedacht, man wäre ich bloß zu Hause geblieben... 😳 Danke für euren Besuch, es hat uns gefreut, euch kennenzulernen.

Sonntag, der 10.06.2018 - Gelb ist das neue Weiß 😂


Huhu 👋 Irgendwie ist aus mir ein Dalmatiner geworden, jedenfalls von unten. 😱 Und von oben bin ich jetzt quietschgelb... 😬 Woran das liegt? Zum einen verliere ich total viel Fell und müsste eigentlich schon komplett nackig sein... und zum anderen waren wir heute mal wieder am Strand, da wo die Baustelle ist. Immer noch!!! 😳 Und inzwischen ist da sogar ein Zaun drum, damit da nicht jeder rumlatschen soll. Ich habe mit meinen Anhängseln quasi eine Sondergenehmigung, da Bauaufsicht und so... 😜 Die bekommen das einfach nicht gebacken und nun haben wir den Salat. 🤔 So testete ich ausgiebig den Sand und was sieht man? Immer noch alles beim Alten. 😏 Das Wasser nahm ich dann mit Hildchen unter die Lupe, welche selbstverständlich wie immer, eifrig bei der Sache war... 😬 Luder!!! 😍